St. Pölten Konkret
Flyer
Bild (NÖKU): Foto: Franz Gleiß/Dommusik St. Pölten

Barocke Klänge mit der Dommusik St. Pölten

Domkirche St. Pölten

So 23.06.2019 ab 18:00 Uhr

VVK € 29/€ 14 | AK € 32/€ 16 + Ö1-Club-Konditionen


St. Pöltner Dommusikverein

http://www.dommusik.com

office@dommusik.com


Beschreibung

Johann Sebastian Bach – HIMMELFAHRTSORATORIUM, BWV 11
Georg Friedrich Händel – NISI DOMINUS

Domchor & Domorchester St. Pölten auf Originalinstrumenten
Martina Daxböck & Regine Gansberger-Sartori, Sopran
Christina Eder & Anna Kargl, Alt
Johannes Bamberger, Tenor
Gebhard Heegmann, Bass
Otto Kargl, Leitung

Das Himmelfahrtsoratorium ist nach dem Osteroratorium und dem Weihnachtsoratorium das letzte große Werk, das Bach 1735 für die Leipziger Thomaskirche komponiert hat. Im Zentrum der strahlenden Festmusik stehen zwei Chöre, die eine geradezu überschwängliche Freude ausdrücken. Für die katholische Liturgie hingegen hat Georg Friedrich Händel das „Nisi Dominus“ komponiert. Aufgeführt wurde das Werk am Fest „Madonna del Monte Carmel“, das der Karmeliterorden am 13. Juli 1707 mit großem Aufwand gefeiert hat. Die Straßen im Umkreis der Kirche an der römischen Piazza del Populo wurden festlich geschmückt und beleuchtet.


Karte


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice