St. Pölten Konkret
Flyer
Bild: CC0 https://pixabay.com/de/damen-modell-junge-model-belichtung-2322877/

1. Ingeborg-Flachmann-Preis


Beschreibung

Zum Saisonschluss der Lesebühne Lesestoff & Schnaps am 5. Juli,
wird St. Pölten zum Bauchnabel des österreichischen Literaturgeschehens
oder zur zweiten Brustwarze.

Am 5. Juli vergeben wir den 1. Ingeborg-Flachmann-Preis
(der niedrigst dotierte Literaturpreis Österreichs)

Richtlinien zum Wettbewerb 2017:
Bei der Lesungen um den Ingeborg-Flachmann-Preis sind ausnahmslos deutschsprachige Prosatexte /eigene Texte (vorherige Veröffentlichung egal) mit einer minimalen Lesedauer von 5- und einer maximalen Lesedauer von 10 Minuten zugelassen. Für die Teilnahme ist es NICHT notwendig, von einem Verlag oder einer Literaturzeitschrift schriftlich empfohlen zu werden.
Bewertet wird durch das Saalpublikum und einer Fachjury, die sich aus Althea Müller (Autorin/Cityflyer), Beate Steiner (NÖN), Ingrid Reichel (Essayistin) und einer Überraschungsgästin zusammensetzt.
Zum Preis, "Die Ingeborg" ist ein praktischer Edelstahl Flachmann der mit herrlichen Wachhauer Marillenschnaps gefüllt ist. Der Schnaps wird freundlicherweise von der Weingärtnerei Graf aus Unterloiben zur Verfügung gestellt.

Einreichungen
bis 30. Juni 2017, 23:59 h
per E-Mail an lesestoffstp@gmail.com


Karte


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice