St. Pölten Konkret

Aquacity: Sauna wird ausgebaut

30.01.2017, von Thomas Kainz

aquacity sauna neu
Im Bild (1/1): In der Jänner-Sitzung des Gemeinderates wurden die Weichen für den Umbau beschlossen. Der Saunabereich soll während der Sommerpause 2018 umgebaut werden und in der Herbstsaison 2018 in Betrieb gehen. (Foto: sonnenklang-photo.com)

Die Saunalandschaft im städtischen Hallenbad wird künftig noch attraktiver gestaltet. 1,2 Millionen Euro wird der Ausbau kosten, dafür wird ab Herbst 2018 ein noch großzügigeres Raum- und Wellnessangebot zur Verfügung stehen.

Die Aquacity ist der Freizeit- und Wellnesstempel im Herzen der Landeshauptstadt. Egal ob für große oder kleine Wasserratten – das Hallenbad mit Wellness-, Sauna- und Actionbereich hat für jeden und jede etwas zu bieten. Zum zehnjährigen Jubiläum soll nun der Saunabereich ausgebaut werden, wodurch das Angebot noch weiter gesteigert und die Energiekosten gesenkt werden können.

Durch diese Senkung – in Verbindung mit einem sogenannten Energiecontracting – können jährlich rund 100.000 Euro eingespart bzw. refinanziert werden. Somit amortisieren sich die Investitionskosten für den Umbau nach spätestens 15 Jahren, und das bei gesteigerter Qualität.

Neu: Außensauna und Whirlpool
Ein wesentlicher Bestandteil der Neuplanung ist die Zuordnung des Gastronomiebereiches direkt in den Saunabetrieb. Der Außenbereich im zweiten Stock soll durch eine Finnische Sauna und eine Biosauna erweitert werden. Großzügige Aufenthaltsbereiche innen und außen sowie zwei halbrunde Wärmebänke und ein großer Outdoor-Whirlpool sind Highlights des geplanten Saunabereiches. „Die Sauna soll nicht nur einige Stunden Erholung bieten, sondern durchaus die Möglichkeit geben, einen Urlaubstag in der Aquacity zu verbringen“, so Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.

Im Dampfbad sollen zusätzlich Soledüsen angebracht werden. Bäderchef Martin Fuchs weiß: „Der heiße Dampf dient zur Therapieunterstützung bei Bronchitis, Asthma, Rheuma, Durchblutungsstörungen und Muskelverspannungen vorbeugend. Auch wer auf schöne Haut Wert legt, weiß die kosmetische Wirkung des Dampfbades zu schätzen, es fördert die Durchblutung, reinigt und belebt die Haut.“
Weiterhin wird die Sauna als gemischt betriebene Anlage projektiert. Die Trennung (Damen oder Herren) soll durch eigene Saunazeiten, die nur von Damen besucht werden können, erfolgen.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice