St. Pölten Konkret

St. Pölten ist Hauptstadt des Beats

26.10.2017, von Corina Muzatko

img_20171025_230612
Im Bild (1/3): Die heurige Lichtershow übertraf alles bisher Dagewesene. (Foto: Corina Muzatko)
bk
Im Bild (2/3): Bauchklang gab nach vier Jahren Bühnenabsenz das erste Konzert am Beatpatrol 2017. (Foto: Corina Muzatko)
dsc_0922
Im Bild (3/3): Jugendgemeinderat Thomas Kainz und VAZ-Chef René Voak lauschten gemeinsam den fettesten Beats die St. Pölten zu bieten hat. (Foto: Corina Muzatko)

Gestern ging die neunte Auflage des Beatpatrol Festivals im VAZ St. Pölten über die Bühne. Neben internationalen Acts, waren auch heimische DJ-Größen wie Camo & Krooked mit dabei.

Das KRONEHIT Beatpatrol Festival powered by Raiffeisenclub, Österreichs größtes und coolstes Indoorfestival für Elektronische Musik, ist Geschichte. Einmal mehr wurde der Nationalfeiertag von fetten Beats im VAZ St. Pölten eingeläutet. Top-Artists der nationalen und internationalen DJ-Szene waren mit dabei, als das ausverkaufte VAZ bis in die frühen Morgenstunden bebte.
Bauchklang gaben nach vier Jahren Bühnenabsenz ein formidables und von den Fans heißersehntes Comeback auf der Mainstage. Das DJ- und Produzentenduo Hybrid Minds präsentierte ihr neues Album “Elements” auf der Drum & Bass Stage. Camo & Krooked, waren ebenfalls mit ihrem neuen Album „Mosaik“ zu Gast und freuten sich über ein „Heimspiel“.

Der Rising Star aus der UK-Szene, Hedex, beehrte erstmals das Beatpatrol Festival, während Haezer quasi schon zu den guten, alten und vor allem geschätzten Bekannten zählt. Stars wie Dimitri Vegas & Like Mike, Alan Walker, Alle Farben, Brennan Heart, Vini Vici, Modestep, SaSaSaS, Ed Rush, eine von PROPHECY gehostete Hardstyle Stage und vieles mehr hatte das Beatpatrol zu bieten. Für alle die es schon nicht mehr erwarten können, bis es wieder so weit ist - the beat goes on.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice