St. Pölten Konkret

Frühlingserwachen beim Wandern mit dem LUP

16.04.2018, von Corina Muzatko

Wandern LUP
Im Bild (1/1): 40 Wanderfreudige starteten am Samstag den 14. April mit der Stadtbus LUP Linie 2 in den Frühling. (Foto: Josef Vorlaufer)

Gemeinsam mit Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Stadträtin Mag.a Renate Gamsjäger, Tourismus Chefin Bundesrätin Eva Prischl, DIin Ingrid Leutgeb-Born vom Referat Umweltschutz – Lebensraum und Ideengeber der LUP Wanderungen Richard Mrkos starteten 40 Wanderfreudige am Samstag den 14. April 2018 mit der Stadtbus LUP Linie 2 in den Frühling.

Auf dem Weg vom Amtshaus Harland zur grünen Hauptschlagader Traisen gab es zwei zum Naturdenkmal erklärte Stieleichen zu bewundern und die Gelbe Wandschüsselflechte, die sehr häufig an Baumstämmen in St.Pölten zu finden ist. Diese Flechte profitiert von den Stickstoffverbindungen in der Luft (Stickoxide, Ammoniak etc.), die vor allem aus den Abgasen von PKW und LKW stammen, aber auch aus der Landwirtschaft.

Auf Feldwegen, teilweise begleitet von Windschutzgürteln mit blühenden Schlehen und Wildkirschen, führte die Tour begleitet vom Singflug der Feldlerchen zum Naturdenkmal „Ulmen- und Eschenhain“.
Kurz danach nutzte ein Rotmilan (großer Greifvogel) die Thermik des sonnigen Frühlingstages.

Gemeinderat Helmut Eder begrüßte die Gruppe im Gasthaus Ambichl in St.Georgen. Nach der gemütlichen Einkehr erfolgte die Rückfahrt zum Hauptbahnhof mit der Traisentalbahn der ÖBB, denn LUP Tickets gelten im Stadtgebiet St. Pölten nicht nur für alle LUP Busse, sondern auch für die Regionalbusse der ÖBB-Postbus GmbH und Züge der ÖBB.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice