St. Pölten Konkret

Ganz St. Pölten im Volksfest-Fieber

14.05.2018, von Martin Koutny

volksfest
Im Bild (1/2): Von 18. bis 27. Mai tritt sich Niederösterreich beim Volksfest in St. Pölten. (Foto: Josef Vorlaufer)
festivals pressekonferenz
Im Bild (2/2): Ein Teil der Partner und Sponsoren für die Durchführung des Volksfestes bei der Präsentation des Programms. (Foto: Josef Vorlaufer)

Es ist das letzte große Fest vor dem Sommer, bevor sich Schüler in die Ferien und die Erwachsenen in den Urlaub verabschieden. Und ganz St. Pölten und ganz Niederösterreich freut sich darauf, wenn es 10 Tage lang wieder heißt: „Lösen Sie Ihren Fahrchip, rechts ist der Eingang und links ist die Kasse“.

Die Alten nennen es noch liebevoll den „Rummler“, die Jungen sagen schon eher „Volksfest“ dazu – sie meinen aber alle die selbe Veranstaltung: vom 18. bis 27. Mai 2018 wird wieder ganz Niederösterreich und natürlich ganz St. Pölten auf den Beinen sein – und alle kommen gerne, wenn das Volksfest 2018 seine Pforten öffnet. „Was für die Münchner die „Wiesn“ ist, das ist – wenn man die Einwohneranzahl beider Städte vergleicht - für uns St. Pöltner das Volksfest. Ringelspiel, blinkende Lichter, Bier vom Fass, Zuckerwatte u.v.m“, so Bürgermeister Matthias Stadler, der mit dem schon traditionellen Bürgermeisterrundgang des Fest eröffnen wird.

„Das Volkfest ist ein Fest für die ganze Familie. Für Jung und Alt – ein Treffpunkt der Generationen. Eine Möglichkeit, den Alltag mal ordentlich hinter sich zu lassen und einzutauchen, in eine Woche des Vergnügens. Da wird geplaudert, gemütlich ein Glaserl Wein getrunken und dazu gibt’s einen Feuerfleck oder eine deftige Leberkäsesemmel, eine Weisswurscht und eine würzige „Sausemmel“ für Spanferkelliebhaber“, sagt Michael Bachel vom Veranstaltungsservice der Stadt St. Pölten.

Das Programm am Rummler – hoch über den Wolken
„Wir haben lange an den Details gefeilt und wollen unseren Gästen auch in diesem Jahr wieder ein Programm bieten, das sie auf das Volksfest lockt,“ so Michael Bachel. An beiden Samstagen wird es ein Riesenfeuerwerk geben. Als Sponsoren konnten die Wr. Städtische Versicherungs AG und die NÖN gewonnen werden. Im Discozelt von Franky Edlinger gibt es fette Beats und heiße Rythmen und auf der Bacchushain Bühne geben sich bekannte Stars und Namen die Klinke in die Hand: „Reini Dorsch“ wird da sein, die „Schickaria“ und „Cosa Nostra“ werden ebenso zu sehen sein wie „The Legendary Daltons“, „On the roxx“ und die „Backstage Band“. Unterhaltung garantiert. Ein besonderer Kick wird für die Besucher wieder der 35 Meter hohe Kettenflieger sein – nichts für Menschen mit schwachen Nerven. Außerdem dabei: Break Dance, Autodrom, Panic, Crazy Mouse, Wasserbahn uvm. Auch für die kleinen Gäste ist wieder bestens gesorgt, z.B. mit einer Fahrt der Schweinchenbahn, dem Kinderautodrom oder dem Kinderkarussell!

Der Bier-Truck on Tour
Eine der Attraktionen am Eröffnungstag wird der Egger Genuss - Truck sein, mit dem die gleichnamige Bierbrauerei die Gäste verwöhnen wird. Vor Ort können Bier, Radler und das Egger-Zisch gratis verkostet werden. Auf einem Touchscreen kann online über das verkostete Produkt abgestimmt werden. Dieses Voting wird direkt auf die Egger Homepage weitergeleitet und kann dort eingesehen werden. Zusätzlich gibt es eine Fotobox – die Fotos können entweder gleich vor Ort ausgedruckt werden oder digital verwendet und in den sozialen Netzwerken geteilt werden.

Die Öffnungszeiten
Das Volksfest öffnet im Regelfall um 14 Uhr, außer an Sonn- und Feiertagen – an diesen Tagen geht’s bereits um 11 Uhr los. Detaillierte Öffnungszeiten sind in der Volksfestbroschüre ersichtlich, die man online unter www.veranstaltungsservice-stp.at herunterladen kann. Der Kindernachmittag findet am Dienstag (22. Mai) statt. Zum Pflegemüttertag am Mittwoch (23. Mai) laden Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und die Fahrgeschäftebetreiber ein. Kontakt Jugendhilfe: Tel.: 02742 333-2531 Mail: jugendhilfe@st-poelten.gv.at

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice