St. Pölten Konkret

Beatpatrol 2018: Die ersten Acts stehen fest

15.05.2018, von Corina Muzatko

beatpatrol2016@elias5
Im Bild (1/2): Am 25. Oktober feiert das Beatpatrol Festival sein 10-jähriges Jubiläum im VAZ St. Pölten.
PK BP
Im Bild (2/2): Die erste Phase des heurigen Line Ups wurde bei der heutigen Pressekonferenz im VAZ bekanntgegeben. MÖWE, die frischgebackenen Gewinner des Amadeus Austrian Music Awards, waren vor Ort. (Foto: Corina Muzatko)

The Beat Goes On: Am 25. Oktober feiert das Beatpatrol Festival sein 10-jähriges Jubiläum im VAZ St. Pölten. Mit dabei: Camo & Krooked, Fritz Kalkbrenner, Möwe, Neelix, uvm.

Am 25. Oktober feiert das KRONEHIT Beatpatrol Festival powered by Raiffeisen Club seine 10. Auflage im VAZ St. Pölten. Damit gilt das Beatpatrol gleichzeitig als längst dienendes Electronicmusic Festival und größtes Indoorfestival Österreichs.

Ob Steve Aoki, Skrillex, Paul Kalkbrenner, Deadmau5, TIESTO, Camo & Krooked, Scooter, oder auch Avicii, der 2012 seinen ersten Österreich-Auftritt beim Beatpatrol hatte – in den letzten Jahren versammelten sich zahlreiche DJ-Größen der Welt in St. Pölten. Wenig verwunderlich, dass das Festival in den letzten beiden Jahren ausverkauft war. Selbstredend wird auch zum 10er ein genialies Line-up aufgefahren, das dem Grundansatz, Electronic so breit wie möglich abzubilden, treu bleibt:

Nach einer fulminanten Show im Vorjahr dürfen Camo & Krooked auch bei der diesjährigen Jubiläumsausgabe in ihrer Heimatstadt nicht fehlen. Ausgehend von St. Pölten eroberte das Duo die ganze Welt und zählt mittlerweile zu den wichtigsten Drum’n’Bass Acts überhaupt. Quasi als Geburtstagsgeschenk feiern die Local Heroes am 25. Oktober die Weltpremiere ihrer neuen Show „Surrounded“ im VAZ.

Ein Wiedersehen gibt es außerdem mit Fritz Kalkbrenner, der sich mit seinem neuen Album der klangmalerischen House Music hingibt.
2010 gastierten sie schon einmal als Rising Stars der Szene am Beatpatrol Festival. Acht Jahre später kehren Martijn Van Sonderen, Nik Roos und Thijs de Vlieger aka Noisia als etablierte Stars der Drum’n’Base Szene zurück.
Außerdem zu sehen sein werden die frischgebackenen Gewinner des Amadeus Austrian Music Awards: Möwe werden ihren eigenen Sound aus Indie, Electronic & Dream Pop erstmals beim Beatpatrol unters Volk bringen.
Fette Beats, Drum Breaks und Wordraps wird es von DJ GUV geben. Der aus Ost-London stammende DJ rührt seit einigen Jahren gehörig die Drum’n’Bass Szene um und hat zuletzt auch zusehends Raver in Bann gezogen.
Last but not least werden Wilkinson, der bereits Remixes für Größen wie Ed Sheeran, Naughty Boy und Nero produzierte, sowie Neelix nach St. Pölten zurückkehren.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice