St. Pölten Konkret

„Frauenzimmer“ bei der Weinlese

01.10.2018, von Martin Koutny

hauptstadtwein weinlese 4
Im Bild (1/4): Im Weingarten in der Wachau werden die letzten Grüner-Veltliner Trauben für die Landeshauptstadtcuvée2019 gelesen. (Foto: Josef Vorlaufer)
hauptstadtwein weinlese
Im Bild (2/4): Die"Frauenzimmer" -Winzerinnen Michaela Riedmüller (Carnuntum), Sarina Veigel (Wachau), Viktoria Preiß (Traisental) und Victoria Kugler (Neusiedlersee-Hügelland) sowie Bürgermeister Mag. Matthias Stadler .... (Foto: Josef Vorlaufer)
hauptstadtwein weinlese 1
Im Bild (3/4): .... haben kräftig mitangepackt. (Foto: Josef Vorlaufer)
hauptstadtwein weinlese 2
Im Bild (4/4): Nach der Weinlese haben sich die vier jungen, dynamischen Weinmacherinnen Viktoria Preiß (Traisental) Victoria Kugler (Neusiedlersee-Hügelland), Sarina Veigel (Wachau) und Michaela Riedmüller (Carnuntum) sowie Bürgermeister Mag. Matthias Stadler einen guten Schluck verdient. (Foto: Josef Vorlaufer)

Ende September war es nun soweit. Die letzten Grüner Veltliner-Trauben für die Komposition des St. Pöltner Hauptstadtweins 2019 wurden gelesen. Und zwar in der Wachau: Die zukünftigen Hauptstadtwein-Winzerinnen von „Frauenzimmer“ und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler haben tatkräftig mitangepackt, um nach sorgfältiger Selektion nur das Beste für die zukünftige Cuvée einzubringen.

Mit den reifen Trauben von Sabrina Veigel aus dem Weingarten in der Wachau vollenden die Winzerinnen die Landeshauptstadtcuvée aus den Weinbaugebieten Traisental, Carnuntum, Neusiedlersee-Hügelland und Wachau. Im Traisental, Burgenland und Carnuntum wurden die Trauben für den Landeshauptstadtwein 2019 bereits in den Weinkeller gebracht. Eins soll noch erwähnt werden: Bei der gemeinsamen Lese in der Wachau durfte der Spaß natürlich auch nicht fehlen. „Die Qualität ist vielversprechend. Wir dürfen uns auf einen duftigen, leicht würzigen Grünen Veltliner als Wachauer Anteil im Haupstadtwein freuen,“ so Sabrina Veigel, die im wunderschönen Mitterarnsdorf in der Wachau ihre Weingärten hegt und pflegt.

Erstverkostung beim Kellergassenfest
Bis zum ersten Verkosten am St. Pöltner Kellergassenfest am 10. November 2018 gilt es noch Geduld zu bewahren. Dann aber wird der Hauptstadtwein 2019 das erste Mal vorverkostet werden dürfen. Davor gibt es für die Winzerinnen noch viel Arbeit im Weinkeller bzw. liegt es an ihnen, eine harmonische Cuvée aus ihren vier Weinbaugebieten Traisental, Carnuntum, Neusiedlersee-Hügelland und Wachau zu kreieren.

Frauenzimmer liefern Hauptstadtwein 2019
Die vier jungen, dynamischen Weinmacherinnen Michaela Riedmüller (Carnuntum), Victoria Kugler (Neusiedlersee-Hügelland), Sarina Veigel (Wachau) und Viktoria Preiß (Traisental), bekannt als „Frauenzimmer“, liefern 2019 den Hauptstadtwein. Dieser kommt erstmals aus Frauenhand und gleichzeitig aus vier verschiedenen Weinbaugebieten.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice