St. Pölten Konkret

Cinema Paradiso zeigt „Geschenkt“

07.12.2018, von Corina Muzatko

geschenkt
Im Bild (1/2): Julia Koschitz, Tristan Göbel, Daniel Prochaska (Regie) und Thomas Stipsits (Foto: ORF/Monafim/Petro Domenigg)
dreharbeiten geschenkt 3
Im Bild (2/2): Thomas Stipsits, Julia Koschitz, Daniel Prochaska (Regie) und Tristan Göbel beim Empfang im Rahmen der Dreharbeiten im Bürgermeisterzimmer. (Foto: Corina Muzatko)

Das Cinema Paradiso zeigt die am Anfang des Jahres in St. Pölten gedrehte ORF-Stadtkomödie „Geschenkt“ am 12. Dezember, exklusiv acht Tage vor der TV-Ausstrahlung im ORF.

Cinema Paradiso bringt die große ORF-Adventkomödie, zur Gänze in St. Pölten gedreht, mit einem exklusiven Premierenevent am 12. Dezember auf die große Leinwand. Die Vorlage zu der skurril-besinnlichen Geschichte liefert der Roman „Geschenkt“ von Daniel Glattauer.

Thomas Stipsits spielt Gerold Plassek, Journalist bei einem Regionalblatt in St. Pölten. Das Leben des Zynikers, der sich überall durchschummelt und seine Freizeit mit Freunden und Alkohol im Stammbeisl verbringt, steht plötzlich Kopf. Immer dann, wenn er einen Artikel über eine wohltätige Organisation schreibt, erhält diese von einem anonymen Spender einen hohen Geldbetrag. Das weckt Begehrlichkeiten und handelt Plassek unangenehme Fragen ein. Gleichzeitig soll er sich um Manuel, Sohn seiner Ex, kümmern. Der notorische Versager und der pubertierende 14-jährige geben eine wenig harmonische WG ab. Und als Plassek eines Tages Manuels Lehrerin Rebecca (Julia Koschitz) begegnet, muss er den überheblichen, patscherten Trinker schnell abstellen, wenn er eine Chance haben will.

Regie: Daniel Geronimo Prochaska, Buch: Stefan Hafner & Thomas Weingartner nach D. Glattauer
Kamera: Matthias Pötsch, Musik: Stefan Bernheimer
Darsteller: Thomas Stipsits, Tristan Göbel, Julia Koschitz, Gerhard Liebmann u.a.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice