St. Pölten Konkret

Hohe Spendensumme und Adventsingen heute, großes Finale morgen am 24.12.

23.12.2018

Ö3-weihnachtswunder_spendenstand_tag 4 (c) hitradio Ö3_wolfang pfleger
Im Bild (1/1): Nur noch ein Mal schlafen und dann steht das Ergebnis des Ö3 Weihnachtswunders für den Licht ins Dunkel Soforthilfefonds fest. Die Moderatoren Andi Knoll, Gabi Hiller und Robert Kratky fiebern dem großen Finale am 24. Dezember um 10. Uhr entgegen. (Foto: Ö3/Wolfgang Pfleger)

Mit einem Spendenstand von 1.936.760,- Euro nach den ersten vier Tagen geht das Ö3-Weihnachtswunder – live aus St. Pölten – nun ins Finale. Mit dabei sind heute unter anderem Zweikanalton (14.00 Uhr), Luke Andrews (15.30 Uhr) und Thomas Sykora (16.00 Uhr). Ab 17.00 Uhr werden sich außerdem einige der besten Musiker/innen Österreichs für eine weihnachtliche Jamsession zusammentun. Julian Le Play, Cesár Sampson, Ina Regen, Lemo und die Poxrucker Sisters werden beim großen Ö3-Adventsingen im gläsernen Ö3-Studio am Rathausplatz für besondere Weihnachtsstimmung sorgen. Alle Infos gibt es HIER.

Lachende Gesichter trotz Regen, musikalische Highlights und eine Rekordspende – hier kommen die Highlights der letzten 24 Stunden „Ö3-Weihnachtswunder“:

  • Gestern spielten King & Potter (HIER), Nico Santos (HIER) und Tomas Spitzer gemeinsam mit Lemo (HIER) in der gläsernen Wunschhütte und via Ö3 in ganz Österreich groß auf. Das österreichische Musikproduzenten- und DJ-Duo Darius und Finlay sorgte für Partystimmung in St. Pölten. Bevor die beiden richtig losgelegt haben, ist es romantisch geworden: Robert Kratky hat einen ganz besonderen Brief für Johann - alias Finlay - bekommen und er hat ihn live vorgelesen (HIER)
  • Zurcaroh - die Akrobatentruppe aus dem Westen Österreichs – hat sich eine akrobatische Challenge für die Ö3-Weihnachtswunder-Moderatoren ausgedacht. Pro Sekunde Handstand gab’s einen Euro! (HIER).
  • Apropos Herausforderung: 1 Puzzle - 2000 Teile - 48 Stunden Zeit - dann gibt’s eine Spende. Nicht nur, dass die Landjugend Niederösterreich eine coole Challenge für die Moderatoren mitgebracht hat, sie hat auch die beeindruckende Summe von 42.350,- (!) Euro gespendet! (HIER). Das ist Rekord bisher beim Ö3-Weihnachtswunder 2018! Das Puzzeln hat sich also definitiv ausgezahlt!
  • Das Moderieren und Wünsche-Erfüllen im Doppelpulli war auch eine echte Challenge - aber Robert und Andi haben eine ganze Stunde lang durchgehalten. Für den guten Zweck: Die Kollegen von Mission Control, dem organisatorischen Herz des Weihnachtswunders, spenden dafür ihre Kaffeekasse (HIER)
  • Auch in der besinnlichsten Zeit des Jahres darf gelacht werden. Kabarettist Berni Wagner hat das gläserne Studio heute früh besucht und mit seiner „Weihnachtsnummer“ für einen lustigen Start in den Tag gesorgt (HIER).

Bis 24. Dezember/10:00 Uhr werden beim Ö3-Weihnachtswunder live vom Rathausplatz in St. Pölten Musikwünsche gegen eine Spende zugunsten des Licht ins Dunkel Soforthilfefonds erfüllt. Was in der Ö3-Wunschhütte passiert, kann man auch via Live-Stream mitverfolgen: https://www.stp-konkret.at/weihnachtswunder.

Großes Finale am 24. Dezember

Ab 6.50 Uhr gibt es im gläsernen Ö3-Studio Weihnachtsmusik live und um 10 Uhr das große Spendenfinale mit der Bekanntgabe der Gesamtsumme die dem Licht ins Dunkel Soforthilfefonds zugute kommt. Rund um die Präsentation des Spendenergebnisses wird es ORF TV Live-Einstiege geben. Von 10 Uhr bis 10.45 Uhr ist zudem ein Abschlussprogramm mit Moderation am St. Pöltner Rathausplatz geplant.


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice