St. Pölten Konkret

Hauptstadtball 2019: Der Countdown läuft

01.01.2019, von Corina Muzatko

hsb 2019
Im Bild (1/1): Engagierte Debütantinnen und Debütanten die bei der Eröffnung des Hauptstadtballs 2019 zur „Freudengruss“ – Polka von Johann Strauss II tanzen wollen, können sich noch bis 2. Jänner (1. Probetermin) bei der Tanzschule Schwebach melden. (Foto: Josef Vorlaufer)

„Alles Walzer“ heißt es am 12. Jänner 2019 im VAZ St. Pölten. Wenn über 5.500 Gäste das Tanzbein bis in den frühen Morgen schwingen, hat der Hauptstadtball seine Tore geöffnet. Klassik trifft Moderne, 3/4 Takt trifft Blues, und jeder trifft seine Freunde – auf der Tanzfläche, an den Bars, im Restaurant und in der Disco.

Der Hauptstadtball in St. Pölten gehört zu den größten Ballveranstaltungen in ganz Österreich. Getanzt wird auf 10.000 Quadratmetern, fünf Bands bieten Livemusik und in zwei Discos sind die Beats tonangebend. Den Gästen stehen rund 25 Bars und kulinarische Versorgungsstellen inklusive eines Fine Dining Restaurants und Fingerfood mit „Hauben“ Küche zur Verfügung. Zwei exquisite Vinotheken und eine innovative Gin-Bar mit frech-fruchtige Cocktailvariationen von Bärnstein runden die berauschende Ballnacht in der Landeshauptstadt ab.

„Der Hauptstadtball ist für mich die Mutter aller Ballveranstaltungen. Ich genieße jeden Moment dieses Abends“, freut sich Bürgermeister Mag. Matthias Stadler bereits auf einen unvergesslichen Ballabend. „Auch 2019 dürfen sich die Tanzbegeisterten des Landes wieder auf ein vielfältiges Unterhaltungs- und Showprogramm sowie auf Top Kulinarik aus den besten Küchen Niederösterreichs freuen. Wir haben auch für die kommende Ausgabe des Hauptstadtballs wieder versucht, die Latte, die wir uns im Jänner 2018 selbst sehr hoch gelegt haben, zu überspringen.“ Organisiert wird der Ball vom Team des Veranstaltungsservice St Pölten unter der Leitung von Michael Bachel.

Begeisterte Tanzpaare gesucht!
Engagierte Debütantinnen und Debütanten die bei der Eröffnung des Hauptstadtballs 2019 zur „Freudengruss“ – Polka von Johann Strauss II tanzen wollen, werden gebeten sich zu melden. Als Vorbereitung auf den großen Auftritt finden drei Proben in der Tanzschule Schwebach, Wienerstraße 46, St. Pölten statt. Alle leidenschaftlichen Tänzerinnen und Tänzer bis zum Alter von 25 Jahren können sich paarweise anmelden. Eine Anmeldung ist ab sofort bis 2. Jänner 2019 (1. Probetermin) direkt in der Tanzschule oder per E-Mail unter juergen.kranabetter@schwebach.at möglich. Die Proben finden am Mittwoch, 2. Jänner 2019, am Sonntag, 6. Jänner 2019 und am Mittwoch, 9. Jänner 2019 jeweils um 17 Uhr statt. Von der Tanzschule Schwebach wird für die Debütantinnen ein Krönchen zur Verfügung gestellt. Die Tanzpaare erhalten freien Eintritt zum Hauptstadtball 2019 im VAZ St. Pölten.

Alles rund um den Ball der Bälle
Saaleinlass ist wie jedes Jahr um 19 Uhr, zeitgleich öffnen die Restaurants. „Die Gäste werden von Köchen verwöhnt, die auf 3 Hauben verweisen können und das wird am Teller und am Gaumen auch deutlich spürbar sein“, ist Organisator Michael Bachel von der Qualität der Gastronomie am Hauptstadtball voll überzeugt. Verantwortlich dafür zeichnen die Gaststätte Figl und das Hotel Schachner. Gestärkt geht es dann auch schon in den großen Ballsaal. Traditionell wird der Hauptstadtball mit dem Walzer „Ballsirenen“ aus der Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár vom Europaballett eröffnet. Als besondere Gäste werden die Sängerin Barbara Paya und Sänger Jörg Schneider begrüßt. Gemeinsam mit SchülerInnen der Musikschule der Landeshauptstadt St. Pölten wird das Duett „Lippen schweigen“ aus der Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár sicherlich ein erster Höhepunkt des diesjährigen Balles sein. Danach wird die Tanzschule Schwebach mit der legendären Fächerpolonaise von Karl Michael Zierer die Gäste auf den ersten Walzer des Abends vorbereiten.
Anschließend wird traditionell mit dem von Johann Strauss geprägten Kommando „Alles Walzer“ die Tanzfläche für alle Tanzpaare freigegeben. Dort unterhält die Wolfgang Lindner Band mit klassischen und lateinamerikanischen Rhythmen die Gäste.

Natürlich bietet der Hauptstadtball wieder eine Tombola. Die beiden Hauptpreise: eine Reise nach Palma de Mallorca von Raiffeisen Reisen und eine Sitzgruppe vom Möbelhaus Leiner. Ein besonderer Act erwartet die BesucherInnen im Rahmen der Mitternachtseinlage. Domorganist Ludwig Lusser an der Orgel wird gemeinsam mit DJ und Schlagwerker Andy Winkler und dem Europaballett unter der choreographischen Leitung von Renato Zanella die Tanzfläche zum Beben bringen. Klassische Musik, tiefe Bässe, Alternative, Hiphop und drum’n’bass müssen keinen Widerspruch darstellen. In Verbindung mit einer extravaganten Choreographie der TänzerInnen des Europaballett St. Pölten wird diese Mitternachtseinlage zu einem audiovisuellen Event der Sonderklasse avancieren.

Vier Damen und ein Hauptstadtwein
Im Rahmen der Balleröffnung wird auch diesmal wieder der Landeshauptstadtwein vorgestellt. Die Hauptstadt-Cuvée „Die St. Pöltnerin“ ist eine fruchtige, trotzdem tiefgründige, mineralische und animierende Weißweincuvée aus vier verschiedenen österreichischen Weinbaugebieten: dem Traisental, der Wachau, Carnuntum und dem Neusiedlersee-Hügelland. Der Landeshauptstadtwein 2019 wurde von den vier Powerfrauen vom „Frauenzimmer“ kreiert: Michaela Riedmüller, Victoria Kugler, Sabrina Veigel und Viktoria Preiß. Patin des erlesenen Tröpferls ist die Schauspielerin Veronika Polly.

Jazz, heiße Beats und weitere tolle Schmankerl
Im Sparkassen Jazzkeller werden „The Ridin`Dudes mit Special Guest Charlie Furthner“ die Stimmung anheizen, auf der ACP-Bühne sorgt die Band „The Dreamers“ für tolle Tanzstimmung, ebenso wie die Schickeria, Reini Dorsch & Band. Im Warehouse gibt es 2019 den 90er Klub Floor mit DJ Leiwand & Manshee und die CottageClub Lounge in der Garage. DJ Nils rockt in bewährter Weise das 2. OG in der NÖN Disco. Wieder dabei ist auch Lukas Schüller von der Genusswerkstatt mit einer Gin-Bar mit selbst hergestelltem Gin in Kombination mit Fingerfood-Variationen. Exklusiv wird es an der Austern- und Champagnerbar, erstmals mit dabei - Frankreichkenner Hubert Kohlmayer, zudem möchte er dem Publikum auch seine zarten Schnecken kredenzen. Karl Bachinger wird vor Ort Schaumrollen frisch zubereiten. Damit die Gäste das gastronomische Angebot in vollen Zügen genießen können, sorgt Rittner Taxi für eine sichere Heimfahrt und die NÖN für die beliebte Frühstücks-Aktion.


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice