St. Pölten Konkret

Eine rauschende Ballnacht im VAZ

13.01.2019, von Corina Muzatko

dsc_1182
Im Bild (1/12): Rund 30 Tanzpaare der Tanzschule Schwebach eröffneten den Ball mit der traditionellen Polonaise. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1087
Im Bild (2/12): Das Europaballett St. Pölten begeisterte mit der Eröffnungschoreographie zum Hauptstadtball 2019. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1136
Im Bild (3/12): Eine Gesangseinlage der Sopranistin Barbara Payha und des Tenors Jörg Schneider rundete die Eröffnung perfekt ab. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1180
Im Bild (4/12): Rund 30 Tanzpaare der Tanzschule Schwebach eröffneten den Ball mit der traditionellen Polonaise. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1064
Im Bild (5/12): Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler mit zwei Tanzpaaren der Tanzschule Schwebach. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1237
Im Bild (6/12): Am Parkett wurde fleißig getanzt. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1045
Im Bild (7/12): Die Hauptstadtwinzerinnen Michaela Riedmüller, Victoria Kugler, Sabrina Veigel und Viktoria Preiß waren ebenfalls zu Gast. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1154
Im Bild (8/12): Die Hauptstadtwinzerinnen vom "Frauenzimmer", Michaela Riedmüller, Victoria Kugler, Sabrina Veigel und Viktoria Preiß, präsentierten gemeinsam mit Weinpatin Veronika Polly, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing den Landeshauptstadtwein 2019 "Die St. Pöltnerin". (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1389
Im Bild (9/12): Zu Mitternacht wurde der Ballsaal in einen Dance Club verwandelt. (Foto: Josef Vorlaufer)
röper
Im Bild (10/12): Unter der Choreographie von Prof. Renato Zanella tanzte der Special Olympics Gewinner und mehrfache internationale Preisträger Felix Röper beim Hauptstadtball 2019. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1382
Im Bild (11/12): Das Europaballett tanzte zur Musik von Domorganist Mag. Ludwig Lusser sowie Szenedrummer, Produzent und DJ Andy Winkler, MA. (Foto: Josef Vorlaufer)
dsc_1347
Im Bild (12/12): Die Choreographie zur Mitternachtseinlage 2019 stammt von Prof. Renato Zanella. (Foto: Josef Vorlaufer)

Die rund 5.500 Gäste des Hauptstadtballs 2019 haben getanzt, gelacht und gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. 2020 darf man sich auf einige Neuerungen freuen.

„Wir freuen uns, dass die St. Pöltnerinnen und St. Pöltner einmal mehr mit uns getanzt, gelacht und gefeiert haben und hoffen, dass jeder einen unvergesslichen Ballabend hatte. Ich möchte mich ganz besonders auch bei allen bedanken, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben und mit ihrem vollsten Einsatz zum Erfolg dieses Balles verholfen haben. Für den Hauptstadtball 2020 haben wir bereits große Pläne“, so Ballorganisator Michael Bachel.

„Es freut mich immer wieder die ausgelassene Stimmung an Ballabenden zu beobachten. Das Programm war sehr abwechslungsreich und zahlreiche Showeinlagen haben die Gäste bestens unterhalten. Ich darf dem Veranstaltungsteam und allen Beteiligten herzlich gratulieren, dass diese Veranstaltung einmal mehr so reibungslos über die Bühne gegangen ist. Aber nach dem Hauptstadtball ist vor dem Hauptstadtball und wir dürfen schon gespannt sein, denn 2020 wird es einige Änderungen geben die das Ballspektakel für die Gäste noch weiter attraktivieren werden“, blickt Bürgermeister Mag. Matthias Stadler bereits dem kommenden Hauptstadtball entgegen.

Zahlreiche Ehrengäste am Ball

Stadtoberhaupt Bürgermeister Mag. Matthias Stadler konnte heuer den Botschafter von Kuba, S.E. Juan Antonio Fernandez Palacios, am Hauptstadtball begrüßen. Die Nationalratsabgeordneten Mag. Dr. Sonja Hammerschmid und Robert Laimer waren vor Ort. Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing und Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl genossen ebenfalls die gute Stimmung. Der Leiter des Abwehramtes, Brigadier Rudolf Striedinger, war auch mit dabei. Die Geschäftsführer der NÖ Kulturlandeshauptstadt St. Pölten GmbH Mag. Michael Duscher und Mag. Albrecht Grossberger schwangen das Tanzbein im VAZ. Der Präsident des Landesgerichts Hofrat Dr. Franz Cutka und die Vizepräsidentin des Landesgerichts Hofrätin Mag. Andrea Humer waren vertreten. Auch die Bürgermeister Christian Leeb aus Türnitz und Dr. Reinhard Resch aus Krems statteten St. Pölten einen Besuch ab.
Des Weiteren fanden sich die Hauptstadtwinzerinnen vom „Frauenzimmer“, Michaela Riedmüller, Victoria Kugler, Sabrina Veigel und Viktoria Preiß, sowie Weinpatin Veronika Polly, und zahlreiche VertreterInnen der Wirtschaft, aus Kunst und Kultur, sowie des öffentlichen Lebens und der Medien am größten Ball Niederösterreichs ein.

Tanz, Kulinarik und musikalische Schmankerl

Traditionell erfolgte die Eröffnung des Balles mit einer Darbietung des Europaballetts St. Pölten, diesmal in Kooperation mit Sängerinnen und Sänger der Staats- und Volksoper, und einer Polonaise von rund 30 Paaren der Tanzschule Schwebach. Getanzt wurde zum Walzer „Ballsirenen“ aus der Operette „Die Lustige Witwe“ von Franz Lehár. Gefolgt von einer Gesangseinlage der Sopranistin Barbara Payha und des Tenors Jörg Schneider, am Klavier begleitet von Reinhardt Schmidt. Im Rahmen der Mitternachtseinlage wurde der Ballsaal unter dem Motto „Also sprach Radetzky“ zum Dance Club. Gemeinsam mit dem Europaballett St. Pölten tanzte der Special Olympics Gewinner und mehrfache internationale Preisträger Felix Röper beim Hauptstadtball 2019 unter der Choreographie von Prof. Renato Zanella.

Im Zuge der offiziellen Eröffnungsfeier wurde auch der heurige Landeshauptstadtwein „Die St. Pöltnerin“, von den „Frauenzimmer“ Winzerinnen Michaela Riedmüller, Victoria Kugler, Sabrina Veigel und Viktoria Preiß, präsentiert. Die Hauptstadtcuvée 2019 ist eine fruchtige, trotzdem tiefgründige, mineralische und animierende Weißweincuvée aus vier verschiedenen österreichischen Weinbaugebieten: dem Traisental, der Wachau, Carnuntum und dem Neusiedlersee-Hügelland.

Die 25 Barbereiche und das „Fine Dining Restaurant“ boten den Ballgästen feinste Schmankerl. Gleich drei Haubenköche waren vor Ort. Lukas Schüller von der Genusswerkstatt kredenzte in seiner Gin-Bar selbst hergestellten Gin in Kombination mit Fingerfood Variationen. Die Austern- und Champagnerbar von Frankreichkenner Hubert Kohlmayer, bot dem Publikum unter anderem zarten Schnecken. Karl Bachinger begeisterte mit seinen frisch zubereiteten Schaumrollen. Die beiden St. Pöltner, Martin Paul und Lukas Renz, kreierten diverse Cocktails mit Bärnstein, eines der angesagtesten Muntermachergetränke, das Österreich derzeit zu bieten hat.

Egal ob bei der Wolfgang Lindner Band, bei den „the ridin‘ dudes“ mit Special Guest Charlie Furthner, den „The Dreamers“, bei Schickeria, Reini Dorsch & Band, in der NÖN-Disco mit DJ Nils oder im Warehouse beim 90er Klub Floor mit DJ Leiwand & Manshee – allerorts wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt, geschunkelt, geshaked und mitgesungen.

Tolle Preise und sichere Heimfahrt

Bei der Tombola gab es Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro. Die Gewinner der Hauptpreise konnten sich über eine Reise nach Palma de Mallorca von Raiffeisen Reisen und eine Sitzgruppe vom Möbelhaus Leiner freuen.

Beim Ausgang wartete nach der langen Ballnacht auf die BesucherInnen, wie jedes Jahr gesponsert von der NÖN, eine kleine Stärkung für den Heimweg, der mit dem Taxiservice der Firma Rittner bestritten werden konnte.


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice