St. Pölten Konkret

Rabenschwarze Geschichten in der Stadtbücherei

24.04.2015, von Martin Koutny

Rabenschwarze Geschichte
Im Bild (1/1): Mag. Christine Nusterer, Edith Haiderer, Mag. Gudrun Breyer (1. Platz Erwachsene) ,Doris Cate (3. Platz Erwachsene.), Tatjana Eichinger (2. Platz, Erwachsene.), Lisa Raab (3. Platz, Kinder), Margareta Weichhart-Antony und Martin Fuchs. (Josef Vorlaufer)

Wie berichtet, haben die Künstlerinnen Margareta Weichhart-Antony und Edith Haiderer ein rabenschwarzes Märchen fotografisch umgesetzt und alle die Lust am Schreiben haben eingeladen, ihr eigenes Märchen zu diesen Bildern zu schreiben.

15 rabenschwarze Geschichten sind eingetroffen. Das Alter der AutorInnen bewegt sich zwischen 8 und 71 Jahren! Dementsprechend unterschiedlich ist auch der Zugang zu den Bildern. Die Texte weisen z. Teil Aspekte von bekannten Märchen auf, sind tiefgründig, schaurig oder humorvoll.
Die Jurorinnen und die Leiterin der Stadtbücherei Frau Mag. Christine Nusterer haben sich die schwierige Bewertung nicht leicht gemacht und die drei jeweils besten Kinder- und Erwachsenengeschichten ausgewählt und Anerkennungspreise überreicht.
Die Autorinnen freuten sich über ihre Gewinne und empfanden das Zusammentreffen in der Stadtbücherei sehr inspirierend.
Sie werden ihre „Märchen“ am Mittwoch, dem 20. Mai, um 16 Uhr, in der Stadtbücherei der Öffentlichkeit präsentieren und vorlesen.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Um Anmeldung bis zum 15. Mai wird gebeten.

Rabenschwarze Geschichten gesucht

stadtbuecherei@st-poelten.gv.at.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice