St. Pölten Konkret

Filmworkshop für Kinder

04.06.2018, von Corina Muzatko

film
Im Bild (1/1): In den Sommerferien veranstaltet das junge St. Pöltner Filmtalent Marisa Ambichl gemeinsam mit dem Obmann des Filmklubs St. Pölten Peter Aigner einen dreiteiligen Filmworkshop für Kinder und Jugendliche. (Foto: Marisa Ambichl)

Der Filmklub St.Pölten startet dieses Jahr die Initiative „Filmschule St.Pölten“. In den Sommerferien veranstaltet das junge St. Pöltner Filmtalent Marisa Ambichl gemeinsam mit dem Obmann des Filmklubs St. Pölten Peter Aigner einen dreiteiligen Filmworkshop für Kinder und Jugendliche.

Der Fokus des Workshops liegt darin, jungen Filminteressierten die Möglichkeit zu geben in die Welt des Filmes einzutauchen. Der erste Workshop-Termin findet von 27. bis 29. Juli im Filmklub St.Pölten in der Kranzbichlerstraße 48 statt. Im ersten Teil von drei lernen die Kinder die Dramaturgie eines fünfminütigen Kurzfilmes und wie die Vorplanung dazu aussieht. Gemeinsam wird an einer Geschichte gearbeitet, die im August auch umgesetzt wird.

Insgesamt wird es im Sommer 2018 neun Tage geben, wo die Kinder von Geschichten erfinden bis hin zum drehen und schneiden ihrer eigenen Ideen begleitet werden.

Teilnehmen können alle filminteressierten Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 12 Jahren. Der Workshop bietet eine einzigartige Möglichkeit in die Bereiche Drehbuch, Kamera, Licht, Schauspiel etc. hineinzuschnuppern. Die Teilnahme ist kostenlos, nur 20€ Materialkosten werden verrechnet.

Es wird gebeten sich per E-Mail: marisa.ambichl@gmail.com oder telefonisch: 0660/5536508 zum Workshop anzumelden, da eine begrenzte Anzahl an Plätzen verfügbar ist.

Block 1: 27. bis 29. Juli, 9 bis 17 Uhr
Dramaturgie/Vorplanung
Hier werden den Kindern und Jugendlichen die Grundlagen der Drehbuchdramaturgie für Kurzfilme erklärt und die Vorbereitungen eines Drehs erläutert. Gemeinsam wird in einer Gruppe eine Geschichte ( max. 5 Minuten Kurzfilmlänge) erarbeiten, die dann auch im August umgesetzt wird. Jedes Kind ist eingeladen, sich schon vorab eine kleine Geschichte auszudenken, die dann vorgelesen und präsentiert werden kann.

Des Weiteren werden kurz die wichtigsten Equipments wie Kamera, Licht, Ton etc. erklärt und schon für den Dreh vorgeplant, wer welche „Positionen“ übernehmen darf. Zur Auswahl stehen unter anderem: Regie, Kamera, Licht, Ton, Schauspiel und viele mehr.

Block 2: 17. bis 19. August (ganztags)
Dreh
In diesen 3 Tagen wird die gemeinsam entwickelte Story umgesetzt. Die Kinder sollen sich in maximal 3 Positionen austoben können und ihre Leidenschaft entdecken.

Block 3: 24. bis 26. August, 9 bis 17 Uhr
Post Produktion
In diesen Block wird der fertig abgedrehte Kurzfilm geschnitten, Details verfeinert und die passende Musik hinzugefügt. Jedes Kind kann sich daran beteiligen. Am 30. September wird dann der fertige Film präsentiert. Dazu sind alle Verwandten und Freunde der Kids herzlich eingeladen. Zusätzlich erhält jedes Kind eine DVD mit dem Film.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice