St. Pölten Konkret

20 Jahre Festspielhaus

12.06.2017, von Andrea Jäger

wm5_0991 copy
Im Bild (1/1): Feierten gemeinsam den 20. Geburtstag des Festspielhauses: Festspielhaus Geschäftsführer Thomas Gludovatz, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Brigitte Fürle, Künstlerische Leiterin des Festspielhauses und Bürgermeister Matthias Stadler. (Foto: Wolfgang Mayer)

Das Herz des St. Pöltner Kulturbezirks verwandelte sich zum 20. Festspielhaus-Geburtstag am 9. Juni unter dem Motto „Sind im Garten“ in eine einzigartige sommerliche Outdoor Lounge mit Pop-up Garten und ausgewählter Kulinarik.

Im Anschluss an „Le sacre du printemps | HENRI MICHAUX : MOUVEMENTS“ der Compagnie Marie Chouinard und dem Tonkünstler-Orchester begeisterte der international renommierte US-amerikani¬sche Fotokünstler David Michalek nach Einbruch der Dunkelheit mit der Installation Slow Dancing auf der charakteris¬tischen, transluzenten Festspielhaus-Fassade am Vorplatz. Begleitet von Top-DJ The Scumfrog (Jesse Houk) und dem Cellisten Jeffrey Zeigler (von 2005 bis 2013 Mitglied des Kronos Quartet) wurde bis in die späten Nachtstunden bei freiem Eintritt gefeiert.

Glückwünsche von Landeshauptfrau und Bürgermeister

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gratulierte zu dem Jubiläum und betonte bei ihrer Festrede, dass das Festspielhaus seit seiner Eröffnung ein Fixpunkt sowohl in persönlicher, als auch in beruflicher Hinsicht für sie sei. Alle Hoffnungen und Erwartungen, die beim Bau dieses wunderschönen Hauses gesetzt wurden, konnten übertroffen werden, freut sich Mikl-Leitner. „Hier ist Kultur zu Hause - hier hat Kultur ein Zuhause“ betonte die Landeshauptfrau. „Das Festspielhaus als zentraler Ort für Kultur und als zentraler Treffpunkt Niederösterreichs soll auch in Zukunft Anziehungspunkt für Besucherinnen und Besucher aus nah und fern, aus allen Altersgruppen sowie ein Fixpunkt im kulturellen und gesellschaftlichen Leben sein“, so Mikl-Leitner abschließend.
Auch Bürgermeister Mag. Matthias Stadler gratulierte zu diesem besonderen Jubiläum: "Das Festspielhaus St. Pölten hat sich in den 20 Jahren seines Bestehens nicht nur auf nationaler Ebene unter den bedeutenden Kultureinrichtungen etabliert sondern auch international. Die Verantwortlichen haben den richtigen Mix gefunden. Dieses Haus steht für Offenheit und Dialog, ist einerseits tief in der Region verwurzelt und anderseits im internationalen Kulturbetreib positioniert. Es ist somit eine Spielstätte modernen Zuschnitts mit Zeit und Raum für die Kunst. Damit hat sich das Festspielhaus auch zu einem wichtigen Imageträger für die Landeshauptstadt St. Pölten entwickelt. Ich wünsche daher dem Festspielhaus, dass es in den nächsten 20 Jahren seine herausragende Positionierung weiter ausbauen kann. Mit den vorliegenden Konzepten, wir das sicher gelingen.“
Weiter Infos/Spielplan: http://www.festspielhaus.at


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice