St. Pölten Konkret

Europaballett tanzt ins Jahr 2018

02.01.2018, von Corina Muzatko

Europaballett Neujahrskonzert
Im Bild (1/1): Das Neujahrskonzert des Europaballetts St. Pölten findet am Samstag, 6. Jänner 2018, ab 19 Uhr im Theater des Balletts, Oriongasse 4, statt. (Foto: Europaballett)

Seit 10 Jahren tourt das Europaballett zur Jahreswende durch Amerika. Den Abschluss dieser Tournee wird am 6. Jänner um 19 Uhr im
Theater des Balletts in St. Pölten gefeiert.

Das Europaballett ist auch außerhalb der Landesgrenzen heiß begehrt. Aktuell touren 30 TänzerInnen durch die USA und Kanada. Aufgrund des großen Erfolges der Vorjahre und der Nachfrage wurden heuer fünf Gruppen als Kulturbotschafter aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt entsendet. Rund 20.000 Personen lassen sich die Tournee mit den Konzerten und Ballettaufführungen des Europaballetts aus St. Pölten nicht entgehen. Am 6. Jänner feiert das Europaballett mit dem heimischen Publikum den Abschluss der Tournee ab 19 Uhr im Theater des Balletts, Oriongasse 4.

Wolfgang Gratschmaier, der beliebte Entertainer sowie Katrin Fuchs und Nicola Maria Becht stehen für exzellente Unterhaltung. Der Abend wird gemeinsam mit dem Original Wiener Salon Ensemble unter der Leitung von Lukas Rath gestaltet. Kompositionen von F. Lehár, J. Strauß, R. Stolz und P. I. Tschaikowsky werden dargeboten.

Eröffnet wird der Abend mit dem „Dorfkinder Walzer“ von Robert Stolz, gefolgt vom „Gold und Silber Walzer“ von Franz Lehár. Für einen unvergesslichen Abend sorgt die „Polka ohne Sorgen“ von Johann Strauss. Der Abschluss, wie könnte es anders sein, muss natürlich der Donauwalzer von Johann Strauss sein.

Stars zu Gast im Theater des Balletts
Nicola Maria Becht ist im gesamten deutschsprachigen Raum mit breitgefächertem Repertoire tätig. Zu ihren Glanzrollen zählen „Rosalinde“ „Saffi“, „Gräfin Mariza“, „Gräfin Zedlau“, „Kurfürstin Marie“,„Angèle Didier“, „Donna Anna“ und die „Frau“ in der Carmina Burana. Ihr jüngstes Rollendebüt gab Nicola Maria Becht in der Titelrolle der „Zirkusprinzessin“ in Baden bei Wien. Sie ist außerdem Stipendiatin der Richard-Wagner-Stiftung. Ihr Debüt in den USA gab sie als „Lady Macbeth“ (Verdi) in Houston/Texas und ist auch im Houston Public Radio präsent.

Katrin Fuchs, die gebürtige Wienerin, wurde in ihrer Heimatstadt in Sologesang, Musical/Operette und Schauspiel ausgebildet und ist in diesen Genres im deutschsprachigen Raum tätig. Dem St. Pöltner Publikum ist sie unter anderem als Wally in „1001 Nacht“, Cosette in „Les Miserábles“, Friedel in „Die Gold´ne Meisterin“ und Anna in „Das Feuerwerk“ bekannt. Die beiden letztgenannten Produktionen wurden im ORF gesendet und sind auf DVD erschienen. Bei den Seefestspielen Mörbisch (Intendanz: Harald Serafin) war sie als Eliza Doolittle in „My Fair Lady“ und als Riquette in „Viktoria und ihr Husar“ (Intendanz: Dagmar Schellenberger) zu erleben. Mit den beiden Programmen „Im Tröpferlbad“ und „Shake-zart/Mo-speare“, Shakespeare-Vertonungen von Joseph Haydn bis Erich Wolfgang Korngold, sowie Lieder und Arien von W. A. Mozart) ist sie regelmäßig in Deutschland und Österreich unterwegs.

Karten erhältlich unter:
+43 2742 230 000 (Mo-Fr 9-12 Uhr)
tickets@europaballett.at
Ö-Ticket

Alle Infos unter: www.europaballett.at


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice