St. Pölten Konkret

Sonderausstellung „60 Jahre Mormonen in St. Pölten“

19.01.2018, von Mag. Martina Eigelsreiter

sonderausstellung_60 jahre mormonen in st. pölten_stadtmuseum
Im Bild (1/1): Seit 1957, also seit mehr als 60 Jahren, gibt es auch in St. Pölten eine kleine Gemeinde der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Dieses Foto zeigt die ersten Mitglieder in St. Pölten. (Foto: zVg)

Im Oktober 2017 feierten die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) ihr 60jähriges Bestehen in St. Pölten. Die Geschichte dieser Gemeinde, der Kirche in Österreich und weltweit ist nun in einer Sonderausstellung vom 24. Jänner bis 18. März im Stadtmuseum St. Pölten zu sehen.

Ebenfalls ausgestellt werden Arbeiten von Heinrich Lersch, einem Mitglied der Kirche:
1961 - 1966 Studium an Akademie der bildenden Künste, Prof. F. Wotruba
1968 - 1985 Kunsterzieher in Essen
seit 1985 als Bildhauer und Bühnenplastiker in Wien tätig
Langjährige Zusammenarbeit mit: Vereinigte Bühnen Wien, ORF-Fernsehausstattung, Wiener Festwochen, Filmausstattungen mit Isidor Wimmer und Rudolf Czettel
Arbeiten für: André Heller, Hans Hoffer, Günther Schneider-Siemssen, William Harold Dudley, The Really Useful Group London und Roman Polansky

Eröffnung der Sonderausstellung:
Wann: Mittwoch, 24. Jänner, 18.30 Uhr
Wo: Stadtmuseum St. Pölten, Prandtauerstraße 2

Kostenfreie Einführung in die Familienforschung/Genealogie:
Wann: Samstag, 17. Februar und Samstag, 3. März, jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr
Wo: Stadtmuseum St. Pölten, Prandtauerstraße 2

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice