St. Pölten Konkret

Europaballett begleitet Andrea Bocelli

12.03.2018, von Corina Muzatko

Bocelli 1
Im Bild (1/1): Der Weltstar Andrea Bocelli verzaubert am 24. März gemeinsam mit dem Europaballett St. Pölten das Publikum in der Wiener Stadthalle. (Foto: Europaballett)

Der Weltstar Andrea Bocelli verzaubert am 24. März 2018 mit „himmlischem Musikgenuss“ seine Fans in der Wiener Stadthalle. Mit dabei als GasttänzerInnen sind Florient Cador, Carol Pita und Rachael Carrier vom Europaballett St. Pölten.

Mit über 80 Millionen verkauften Tonträgern, einem Stern in Hollywood´s Walk Of Fame, einem Publikum, das 3 amerikanische Präsidenten und 3 Päpste umfasst, zählt Andrea Bocelli sicherlich zu den absoluten Ausnahmekünstlern aller Zeiten. Seine Welttournee führt Andrea Bocelli nach Graz und Linz auch in die Bundeshauptstadt Wien, wo er von Mitgliedern des Europaballett-Ensembles unterstützt wird. Bocelli´s legendäre Stimme, gepaart mit fantastischen neuen musikalischen Arrangements und der Verwendung modernster Technik haucht den schönsten musikalischen Meisterwerken neues Leben ein. Der wohl beliebteste Tenor der Welt versteht es wie kein anderer die Schnittstelle zwischen Herz und Schmerz, zwischen Glück und Trauer mit unglaublicher Intensität und gelebter Leidenschaft genau zu treffen.

Unterstützt von seinem beeindruckenden Orchester mit mehr als 100 Musikern, seinem Chor der Extraklasse und weiteren Solisten wird das Konzert für die Besucher ein Klangerlebnis der besonderen Art werden. Amor vida de mi vida, Be My Love und Libertango – getanzt von Solisten des Europaballetts - choreografi ert von Michael Fichtenbaum - wecken Emotionen und machen diesen Abend zu einem Besonderen. Florient Cador, Carol Pita und Rachael Carrier die Solisten des Europabaletts verstehen es, die Musik so in Tanz umzusetzen, dass aufgrund technischer Perfektion für die Besucher der Eindruck einer von Leichtigkeit und Eleganz geprägten Harmonie entsteht.

Nähere Infos gibt‘s telefonisch +432742 230 000 oder per Email: info@europaballett.at.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice