St. Pölten Konkret

Chöje Lama zu Besuch im Rathaus

21.09.2018, von Martin Koutny

palpung europe buddhistischer lama
Im Bild (1/1): Das buddhistische Religionsoberhaupt Chöje Lama Gelongma Palmo und Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker im Bürgermeisterzimmer des Rathauses. (Foto: Corina Muzatko)

Am 19. September wurde das buddhistische Religionsoberhaupt Chöje Lama Gelongma Palmo von Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker im Rathaus empfangen.

Chöje Lama Gelongma Palmo ist eine der wenigen weiblichen Lamas des Buddhismus und der einzige nicht asiatische, weibliche Chöje Lama in der 2600 Jahre alten Geschichte des Buddhismus. In der Unterredung mit Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker ging es um den interreligiösen Dialog, um aktuelle Krisen- und Kriegsherde und die Stärkung von Friedensinitiativen. Ilse Knell vom städtischen Büro für Diversität und Dr. Thomas Karl als Leiter des Fachbereichs Kultur im Magistrat waren in das Gespräch mit eingebunden.

Buddhistisches religiöses Oberhaupt
Chöje Lama Gelongma Palmo absolvierte die Vienna Business School und spondierte danach an der Universität Wien in Germanistik und Romanistik. In ihrem weltlichen Leben war sie Medienfachfrau. Nachdem sie ihre klösterliche Ordination erhielt, wurde sie in ihrem Stammmkloster in indien, sowohl in Theorie, als auch Praxis ausgebildet, letztlich wieder nach Österreich geschickt und zum ersten nicht asiatischen, weiblichen Chöje Lama ernannt. Sie ist der Head Lama des Europäischen Sitzes der Palpung Linie, den sie auch leitet.
Die Palpung Linie des Buddhismus ist 2600 Jahre alt. Ihr höchstes Oberhaupt ist S. H. Chamgon Kenting Tai Situpa. Palpung bedeutet Mount of Excellence, Berg der Vortrefflichkeit. Palpung Europe ist der Europäische Sitz der Palpung Linie, besteht seit 1997, wurde von Chöje Lama Palmo etabliert und wird von ihr geleitet. Palpung Europe mit seinen buddhistischen Instituten in Purkersdorf und Langschlag ist mit allen Aktivitäten der Erhaltung der unverfälschten Linie Buddha Shakyamunis gewidmet, um Frieden und Harmonie in die Welt zu bringen.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice