St. Pölten Konkret

Wirbelzeit!

11.09.2019

Blätterwirbel 2019
Im Bild (1/1): Doron Rabinovici eröffnet am 2. Oktober den diesjährigen „Blätterwirbel“ im Stadtmuseum St. Pölten.

Wie heißt es im altbekannten Volkslied „Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt.“ Tatsächlich wirbeln im Oktober bunte Blätter durch die Stadt, freilich nicht nur die pflanzlichen, sondern auch die literarischen: Von 2. Oktober bis 3. November findet wieder das Literaturfestival „Blätterwirbel“ statt.

Wie gehabt dürfen sich die literaturaffinen Besucher auf ein Potpourri aus Lesungen, Buchausstellung, Literaten-Portraits, Kabarett und Theater freuen. Als „Spielorte“ fungieren u. a. das Landestheater, das Cinema Paradiso, das Bürgermeisterzimmer oder die Stadtbücherei, wobei vor allem das Stadtmuseum St. Pölten zum Hotspot wird.

Bereits die Eröffnung am 2. Oktober findet ebendort statt, für die niemand Geringerer als Doron Rabinovici gewonnen werden konnte. Der Schriftsteller wird nicht nur den Eröffnungsvortrag halten, sondern im Anschluss aus „I wie Rabinovici. Zu Sprachen finden“ sowie aus seinem Roman „Die Außerirdischen“ vorlesen.

Musikalisch, Literarisch

Desweiteren folgen im Stadtmuseum wieder zwei Matineen. Am 13. Oktober stellen Irmie Vesselsky und Wolfang Kühn ihre neue CD „wia waun“ vor, die beide auf vermeintlich fremdem Terrain präsentiert: Die sonst englisch singende Singer-Songwriterin Irmie wechselt in Waldviertler Mundart, der Mundartdichter hingegen versucht sich singenderweise – das Ergebnis: schräg, cool, komisch, philosophisch. Die zweite Matinee im Stadtmuseum ist fest in Frauenhand. Sylvia Treudl, Beatrix Kramlovsky und Cordula Bösze zelebrieren am 27. Oktober die Fusion von Bild, Wort und Musik. Kramlovsky zeigt ihre Menschen-Bilder, Treudl hat sich davon zu Gedichten inspirieren lassen und Bösze sorgt sozusagen für den musikalischen Teppich.
Zum traditionellen „Gespräch“ wird am 22. Oktober wieder Journalisten-Legende Hubert Wachter bitten – diesmal niemand Geringeren als Arik Brauer. Am 9., 16. und 23. Oktober stehen bei den Vorlesenachmittagen die jüngsten Leser im Zentrum der Lesungen, und im Rahmen der Lesungen für Oberstufenklassen gastieren am 9. Oktober Christoph Mauz mit einem Nöstlingerprogramm, am 11. Oktober Alfred Komarek sowie am 15. Oktober „Spukologin“ Gabriele Hasmann.

Es wirbelt auch im Rathaus

Weitere Highlights des Festivals sind zudem die großen Autorenportraits von David Schalko am 15.Oktober sowie von Michael Köhlmeier am 24. Oktober im Landestheater. Weiters die Lesung von Judith W. Taschler am 18.Oktober in der Stadtbücherei oder die erstmalige Öffnung des Bürgermeisterzimmers anlässlich des Festivals, wo am 29. Oktober Helmut Wiesinger mit Griechen-Literatur aufwartet und musikalisch der Rembetiko im Zentrum steht.

Infos unter: www.blaetterwirbel.at und www.stadtmuseum-stpoelten.at


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice