St. Pölten Konkret

Buntes Ausstellungsprogramm im Mai

30.04.2015, von Thomas Kainz

stadtmuseum tobner (1)
Im Bild (1/1): Viele der ausgestellten Tobner-Arbeiten wurden jahrzehntelang nicht mehr öffentlich präsentiert, auf lange Zeit wird eine Ausstellung über die Malerfamilie Tobner in der Dichte und Qualität, wie im Stadtmuseum nicht mehr möglich sein.

Im Mai wird das Stadtmuseum seiner Rolle als innerstädtischem Kulturzentrum einmal mehr in aller Fülle gerecht. Stadtmuseum und Rathausgalerie bieten drei neue Ausstellungen und dazu noch weitere attraktive Kulturangebote

Die Malerfamilie Tobner – Kunst aus drei Generationen.
Am 6. Mai eröffnet Bürgermeister Mag. Matthias Stadler die große neue Sonderausstellung im Stadtmuseum. Über drei Generationen spannt sich das Schaffen der kunstsinnigen Familie Tobner, die jedem St. Pöltner Kunstfreund bestens bekannt ist. Der Vater von Hilde Tobner, Georg Valka, war 1946 unter den Gründungsmitgliedern des St. Pöltner Künstlerbundes, der auch mit dem künstlerischen Wirken von Hilde und Josef Tobner sen. und jenem ihres Sohnes JoTo - Josef Tobner jun. - aufs Engste verbunden ist.
Die, in Kooperation mit der Galerie Mitmannsgruber zusammengestellte, Verkaufsausstellung zeigt Arbeiten aus den Nachlässen von Georg Valka, Josef Tobner sen. und Hilde Tobner, sowie von Josef Tobner jun. Die Ausstellung ist bis 31. Mai bei freiem Eintritt zu besichtigen.

Freier Eintritt am Internationalen Museumstag und Ausstellung zur Mariazellerbahn
Am Sonntag, 17. Mai, findet der Internationale Museumstag statt, an dem sich auch das Stadtmuseum St. Pölten beteiligt. Bei ganztägig freiem Eintritt bietet das Stadtmuseum ein Sonderprogramm – neben einem Katalogflohmarkt gibt es z.B. um 10.30 Uhr eine Sonderführung von Mag. Thomas Pulle durch die Tobner-Ausstellung.
Zwei Tage später, am 19. Mai, wird schon die nächste Ausstellung eröffnet – unter dem Titel "Aus dem Leben der Mariazellerbahn“ präsentiert Roman Biedermann Fotos, die in den 80er und 90er Jahren an und in der Bahn entstanden sind. Der erfolgreichen Publikation des Fotografen über die Bahnstrecke folgt nun eine Ausstellung, in der seine schönsten Bilder vereint sind. Ergänzt werden die Fotos durch die Mariazellerbahnfilme der renommierten zeitgenössischen Künstlerin Christa Biedermann.

20 Jahre LitGes St. Pölten und 300 Jahre Hesser
Am 20. Mai feiert die Literarische Gesellschaft St. Pölten mit einem attraktiven literarischen und musikalischen Programm ab 19 Uhr ihren 30.Geburtstag im Stadtmuseum.
In der Rathausgalerie werden ab 13. Mai Bilder aus der Regimentsgeschichte der Hesser präsentiert: Vor 300 Jahren ins Leben gerufen, waren die Hesser in der Habsburger-Monarchie das St. Pöltner Hausregiment. Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt bis 18. Juni geöffnet.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice