St. Pölten Konkret

Die wunderbare Welt des Flohmarkts

11.08.2017, von Marketing St. Pölten Gmbh

sk08 39-40 flohmarkt-kids
Im Bild (1/4): Kinder finden beim Stadtflohmarkt alles, was das Herz begehrt. (FOTO: Josef Vorlaufer)
sk08 41 flohmarkt
Im Bild (2/4): Marktmanager Manfred Gruber sorgt dafür, dass alles rund rennt beim Stadtflohmarkt. (FOTO: Josef Vorlaufer)
sk08 39-40 flohmarkt3-menge
Im Bild (3/4): Die Auswahl an Kleidung für jeden Typ und für jeden Geschmack ist beinahe unendlich. (FOTO: Josef Vorlaufer)
sk08 39-40 flohmarkt2-ziegelwanger
Im Bild (4/4): Heinz Ziegelwanger freut sich jeden Samstag und Sonntag auf ein Plauscherl mit Kunden. (FOTO: Josef Vorlaufer)

Der Stadtflohmarkt bezaubert jedes Wochenende mit einer Vielfalt an Kostbarkeiten, Raritäten und kuriosen Dingen – und mit liebenswerten Persönlichkeiten in den hübsch arrangierten Ständen.

Was hat St. Pölten, wofür London, Wien und New York berühmt sind? Ein beliebtes Wochenendvergnügen für Schnäppchenjäger all überall auf der Welt? ´
Richtig, auch in der niederösterreichischen Landeshauptstadt verlockt samstags und sonntags ein Flohmarkt mit tausenden Schätzen und Kuriositäten und Raritäten zum Stöbern, Entdecken, Sammeln – und zum Plaudern. Denn in der Wiener Straße 57, wo früher im Merkur Markt Milch, Mehl und Marmelade in den Regalen geschlichtet waren, breiten sich seit einigen Jahren auf 4.000 m² Kleidung, Bücher, Schuhe, Uhren, Krimskrams, wertvolle Antiquitäten, originelle Bilder, seltene Mineralien und begehrte Schallplatten aus.

Hinter den liebevoll arrangierten Ständen sitzen und stehen liebenswürdige Menschen, jeder einzelne eine besondere Persönlichkeit. Da zeigt der ehemalige, mittlerweile 80 Jahre alte Arzt exquisite Uhren, dort breitet sich das riesige Kleiderlager von Susi und ihrer Familie aus, im nächsten Gang zeigt der alte Geigenbauer Hugo Graf seine Skulpturen, um die Ecke präsentiert Hilde ihre Schätze. Wie sie zur Flohmarkt-Ausstellerin geworden ist? „Ich habe einer Nachbarin, die finanzielle Probleme hatte, beim Verkaufen geholfen. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich dabei geblieben bin.“

Das hängt auch damit zusammen, dass die rund 80 Aussteller beim Stadtflohmarkt eine große Familie sind, die sich hier wohl fühlt. Dafür sorgt Marktmanager Manfred Grubner, der organisiert und kassiert und dafür zuständig ist, dass er „die Leute zufrieden stellt“.

Wohl fühlt sich zum Beispiel Frau Anna, die an ihrem reizenden Stand neben Hummel-Figuren, Teddybären und hübschem Porzellan auch selbst gemachte Marmelade, Strudel und Keks anbietet und damit nicht nur ihre Kunden, sondern auch Kollegen erfreut. „Ich hab‘ mit meinem großen Haus und dem Garten unter der Woche genug zu tun, aber ich bin jedes Wochenende am Stadtflohmarkt, weil ich hier Freunde treffe, unter Leute komme und plaudern kann“, sagt die ehemalige Trafikantin.

Übrigens: Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz am Stadtflohmarkt: Im Floh-Mampf servieren Frau Monika und ihr Team kalte und warme Speisen und jeden Sonntag kommt Franz Schalhas mit regionalen Spezialitäten zu seinem Stand.

Geöffnet hat der Stadtflohmarkt jeden Samstag und Sonntag von 8 bis 14 Uhr, und er ist auch unter www.stadtflohmarkt-stpoelten.eu und im Facebook unter Stadtflohmarkt St. Pölten zu finden.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2017 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice