St. Pölten Konkret

St.Pöltner Radmarathon startet am 5. Juni

24.05.2016, von Andrea Jäger

radmarathon startfoto 6v1a9347
Im Bild (1/2): Im Regierungsviertel ist auch heuer wieder Start und Ziel des Radmarathons. (Foto: zVg)
radmarathon grafik streckenverlauf st.pölten stadt
Im Bild (2/2): Beim Radmarathon am 5. Juni gibt es einige Verkehrsmaßnahmen und Sperren zur Sicherheit der TeilnehmerInnen. (Foto: zVg)

Am 5.Juni findet zum neunten Mal der St.Pöltner Radmarathon mit Start und Ziel im Regierungsviertel statt.

Aufgrund der Teilnehmerzahl ist am 5. Juni mit Verkehrsmaßnahmen und Einschränkungen im Bereich des St.Pöltner Regierungsviertels zu rechnen

Startzeiten:
8 Uhr Strecke Extrem
8.30 Uhr Strecke Ladies Race
9 Uhr Strecke Classic

Der Start der Bewerbe erfolgt in Blöcken.

Streckenverlauf im Stadtgebiet St.Pölten:
Landhaus Neue Herrengasse - B1 Wiener Straße - Stattersdorfer Hauptstraße – Kreisverkehr B1A Niederösterreichring - Stattersdorfer Hauptstraße - Salcherstraße - Harlander Straße - B39 Ober-Grafendorfer Straße

1.Startblock: 8 – 8.25 Uhr,
2.Startblock: 8.30 – 8.55 Uhr
3.Startblock: 9 – 9.55 Uhr

Zieleinlauf:
Der Zieleinlauf der Teilnehmer findet von 10 Uhr – 17 Uhr statt.
Die Sportler kommen einzeln sowie in größeren oder kleineren Gruppen ins Ziel.

Streckenverlauf im Stadtgebiet St.Pölten:
B39 Ober-Grafendorfer Straße - Harlander Straße – Salcherstraße - Stattersdorfer Hauptstraße – Kreisverkehr - B1A Niederösterreichring Kreisverkehr - Neue Herrengasse

Sperren am 5. Juni:
Neue Herrengasse - von 6 – 17 Uhr
B1A Niederösterreichring zwischen Kreisverkehr Landhaus und Kreisverkehr Stattersdorfer Hauptstraße - von 10 – 17 Uhr
Tunnel Landhaus - von 10 – 17 Uhr
Von der westlichen Seite (Schulring, Rennbahnstraße), ist die Zufahrt zum ORF Zentrum möglich.
B1A Niederösterreichring - von 10 – 17 Uhr zwischen Kreisverkehr Stattersdorfer Hauptstraße bis Purkersdorfer Straße nur stadtauswärts befahrbar.

Infos zur Veranstaltung unter http://www.stp-radmarathon.at
Email: office@stp-radmarathon.at


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice