St. Pölten Konkret

St. Pöltner Kraftsportler schafften Weltrekordleistung

06.07.2017, von Andrea Jäger

kraftsport heindl polen.jp
Im Bild (1/1): Karin und Martin Heindl sowie Franz Haar vom KSV Masters St. Pölten zählen zu den Top Athleten im Kraftsport. (Foto: zVg)

Letzte Woche traf sich die Elite des Kraftsportes in Biala Podlaska, Polen. Zu den 487 Athleten aus 21 Ländern zählten auch drei Athleten vom KSV Masters St. Pölten die in den verschiedenen Disziplinen um die Titel sehr erfolgreich mitkämpften.

Die St. Pöltnerin Karin Heindl, Klasse bis 56 kg, M60+, gewann beim Bankdrücken RAW mit der Weltrekordleistung von 47,5 kg.Beim Kreuzheben (equipped) holte sie ihre zweite Goldmedaille mit 100 kg, ebenfalls Weltrekord.In der Punkte-Gesamtwertung aller Teilnehmerinnen erreichte sie den zweiten Platz hinter Julie Davis aus England und vor Minna Pajulahti aus Finnland. (Bei den Damen wurden alle Teilnehmerinnen gewertet, es gab keine eigene Masters-Wertung)

Der St. Pöltner Martin Heindl, 82,5 kg, M60+, konnte zwei Klassensiege erreichen. Beim Bankdrücken (equipped) mit 112,5kg und beim Kreuzheben (equipped) mit neuem Weltrekord von 213,5kg. In der Punkte-Gesamtwertung aller Masters Athleten erreichte er hinter Stefan Sochanski aus Polen und Kari Elison aus Island den 3. Platz aller Masters.
Franz Haar ebenfalls vom KSV Masters St. Pölten 82,5 kg, M65+, drückte equipped 110 kg und errang damit die Silbermedaille, beim Bankdrücken RAW holte er mit 105 kg noch die Bronzemedaille


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice