St. Pölten Konkret

Champions League in St. Pölten - Manchester City kommt in die NV Arena

20.09.2017, von Matthias Scherner

sknn frauen champions league manchester city spielertrainerin fanni vágó (by tom seiss)
Im Bild (1/1): Die SKN Frauen fiebern dem Champions League-Spiel gegen Manchester City am 4. Oktober 2017 um 20.15 Uhr in der NV-Arena entgegen. (Foto: Tom Seiss)

Die Ruhe trügt etwas, denn bereits seit Wochen ordnet man bei den Frauen des SKN St. Pölten alles dem großen Ziel – dem erstmaligen Einzug ins Achtelfinale der UEFA Women´s Champions League – unter. Gegner Manchester City besticht durch viel Klasse, ist jedoch verwundbar. Die Chancen auf eine würdige Kulisse beim Saisonhöhepunkt in der NV Arena stehen gut.

Noch herrscht Ruhe im Umfeld der NV Arena, doch bereits in zwei Wochen ist damit Schluss! Am Mittwoch, den 4. Oktober um 20.15 Uhr , geht für die Frauen des SKN St. Pölten das Saisonhighlight über die Bühne – das Hinspiel in der UEFA Women´s Champions League. Die Wölfinnen aus der Landeshauptstadt sind als österreichische Meisterinnen fix qualifiziert und treffen in der ersten Hauptrunde auf das europäische Spitzenteam von Manchester City.

Mit Training und Videostudium soll Aufstieg gelingen
Unweit der NV Arena absolvieren die amtierenden Double-Siegerinnen (Meister und Pokal) im Sport.Zentrum.NÖ ihr fast tägliches Training, „einen Tag Pause pro Woche müssen wir den Spielerinnen schon gönnen“, so Liese Brancao, seit 2016 Sportliche Leiterin der Niederöstereicherinnen. Sonst ist das Trainingspensum sehr hoch, vier Abend- und zwei Vormittagstrainings stehen wöchentlich auf dem Programm des SKN. „Wir wollen das vorhandene Niveau hoch halten, dies geht nur mit regelmäßigen Trainingseinheiten“, so die Sportliche Leiterin weiter. Möchte man gegen die Engländerinnen aus Manchester bestehen, muss man am Punkt körperlich fit und hochkonzentriert sein. „Sie sind sehr kampfstark und haben technisch gute Spielerinnen in ihren Reihen. Ich denke, sie sind in etwa in der Kragenweite unseres letztjährigen Gegners Bröndby“, meint Brancao. Die Däninnen wurden von den St. Pöltnerinnen im Rückspiel an den Rand einer Niederlage gebracht, schlussendlich ging Bröndby jedoch als Sieger im Sechzehntelfinale hervor. Gegner Manchester City wird vorwiegend mit Videostudium inspiziert. Zahlreiches Videomaterial der Engländerinnen wurde von Liese Brancao und ihrem Betreuerteam bereits unter die Lupe genommen, bis zum Anpfiff wird dieses bis ins kleinste Detail seziert. „Wir werden top vorbereitet in die Partie gehen“, verspricht die Brasilianerin im Vorfeld der Begegnung.

Kader von Manchester besticht durch große Klasse
Entgegen den männlichen Kollegen, werden bei den Frauen von Manchester City finanziell kleine Brötchen gebacken. Der Kader der Elf von Coach Nick Cushing wurde im Sommer mit Nationalteamspielerinnen, wie Mie Jans oder Pauline Bremer aufgewertet, mit Tessel Middag steht eine frischgebackene Europameisterin im Aufgebot des Teams von der Insel. Vom englischen Team, das bei der EURO im Sommer auf dem dritten Platz landete, stehen ganze sechs Spielerinnen bei Manchester City unter Vertrag. Im vergangen Transferfenster wurden mit Lucy Bronze (zu Lyon) und Toni Duggan (zu Barcelona) zwei Leistungsträgerinnen abgegeben, die Qualität des Kaders ist dennoch hoch geblieben. Nicht umsonst erreichte man im Vorjahr das Halbfinale der UEFA Women´s Champions League, wo man gegen den späteren Finalsieger Lyon ausschied, den Französinnen im Rückspiel mit einem 1:0 die zweite Niederlage des gesamten Turniersverlaufs zufügte. Auf nationaler Ebene ist das Team von Trainer Cushing ein Ebenbild das SKN St. Pölten, denn auch die „Blues“ sind amtierende Meister- und Pokalsiegerinnen des englischen Verbands.

Bisheriger Vorverkauf übertrifft die Erwartungen
Der Kartenvorverkauf lief gut an beim SKN, bereits nach wenigen Tagen wurden die Werte aus dem letzten Jahr in Sachen Tickets überboten. „Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Vorverkaufs“, strahlt Teamleiterin Katharina Ehart. „Mit diversen Aktionen im Vorfeld der Partie möchten wir den Fans in und rund um St. Pölten das Team präsentieren und so zeigen, dass der Frauenfußball auch auf höchster Ebene fernab von Überheblichkeit und Eitelkeiten stattfindet“, so Ehart weiter.

Tickets sind bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:
Raiffeisenbank St. Pölten - Filiale Franziskanergasse
Wirtshaus zum Gwercher (St.Pölten-Stattersdorf)
SKN Fanshop (jeweils Mittwoch und Freitag von 14 bis 18 Uhr, sowie beim Bundesliga-Heimspiel der SKN Herren gegen die Admira)
VIP Karten sind zu den Öffnungszeiten im SKN Büro erhältlich
Öffnungszeiten SKN Büro: Di von 9 bis 16 Uhr sowie Mi & Do von 9 bis 12.30 Uhr
Karten sind auch bei Spielerinnen und Funktionären der SKN Frauen erhältlich
Kartenbestellung per Mail unter office@skn-frauen.at

Nähere Informationen:
www.skn-frauen.at
www.facebook.com/sknfrauen
www.instagram.com/sknst.poltenfrauen

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice