St. Pölten Konkret

Olympiateilnehmer im Rathaus verabschiedet

04.06.2018, von Martin Koutny

empfang special olympics
Im Bild (1/1): Die St. Pöltner Olympioniken für die Sommerspiele in Oberösterreich wurden von Bürgermeister Mag.Matthias Stadler, Stadtrat Dietmar Fenz und Sportreferent Thomas Kainz, BA, verabschiedet. (Foto: Josef Vorlaufer)

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler verabschiedete heute 13 AthletInnen und vier Betreuer des Wohnheimes „DomiZiel“, die von 7. bis 12 Juni bei den nationalen Special Olympics Sommerspielen in Vöcklabruck-Schörfling-Attersee um olympisches Gold kämpfen werden.

Die 13 SportlerInnen des DomiZiel, dem Wohnheim für Menschen mit geistiger, psychischer und Mehrfach-Behinderung, konnten bereits in den letzten Jahren bei den Special Olympics ihr Können unter Beweis stellen und eine Vielzahl von Medaillen nach St.Pölten holen. Mittlerweile werden von den BewohnerInnen des DomZiels vier Sportarten regelmäßig betrieben: Boccia, Stockschießen, Schwimmen und Fußball.

Tolle Erfolge
11 SportlerInnen aus dem DomiZiel trainieren Boccia regelmäßig für Wettkämpfe und haben sich in den letzten Jahren zu einer „Macht“ in Österreich entwickelt. Drei österreichische Meistertitel in der höchsten Klasse und mehrfache Special Olympics Weltmeistertitel zeugen von den Fähigkeiten der AthletInnen. Neben den Erfolgen der BocciaspielerInnen hat sich auch das StockschützInnenteam des DomiZiels bei den Special Olympics und in der österreichischen Meisterschaft einen Namen gemacht. Bei den Weltspielen in Graz 2017 konnte sich das vierköpfige Team des Domiziel gegen 135 andere Gruppen durchsetzen und dies obwohl man in der höchsten Klasse antreten musste. Nach dem Sieg darf sich das Team nun offiziell Special Olympics Weltmeister im Stocksport nennen.

Gute Chancen
Für die in dieser Woche beginnenden Special Olympics dürfen sich die TeilnehemrInnen aus St. Pölten also durchaus Chancen auf Edelmetall ausrechnen.

Über Special Olympics
Die Special Olympics gehen auf eine Initiative von Eunice Kennedy Shriver, der Schwester des US-Präsidenten J.F.Kennedy zurück, die Sommercamps für Menschen mit mentaler Behinderung organisierte. Seit 2010 nehmen AthletInnen des DomiZiels an den Special Olympics teil.
=Arial, sans-serif


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice