St. Pölten Konkret

80 Jahre BSV Voith St. Pölten Sportkegeln

03.09.2018, von Corina Muzatko

empfang voith kegler
Im Bild (1/1): Am 31. August feierte der BSV Voith St. Pölten Sportkegeln im Rathaus sein 80-jähriges Jubiläum: Landesverband NÖ Präsident Oberst Horst Karas, ÖSKB KommR. Willi Binder, ASVÖ NÖ Vizepräsident Peter Gutovnik, Sektionsleiterin Margit Seifert, STR Martin Fuhs, Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker, AK NOE Vizepräsident Michael Fiala, GR Thomas Kainz BA und Sektionsleiter Stellvertreter Christian Wetzel. (Foto: Josef Vorlaufer)

Kegeln hat in St. Pölten Tradition – insbesondere beim BSV Voith St. Pölten, dessen Geschichte bis ins Jahr 1938 zurückreicht. Heuer wird das 80-Jahre-Jubiläum gefeiert.

1938 wurde noch als „KSK Libertas“ nicht unweit vom bestehenden Standort bei der Hammerparkbahn gespielt. 1948 begann dann die Geschichte der Betriebssportvereinigung als „Turbine Voith“, wie wir sie heute kennen. Seitdem leistet der Verein konsequent und vorbildlich Ausbildungs- und Nachwuchsarbeit, was sich auch bewährt: Seit Jahren hält sich der Klub in der höchsten österreichischen Spielklasse und spielt auch immer wieder international auf hohem Niveau mit. So konnten in den letzten Jahren 14 Staatsmeistertitel von den Herren und zwei von den Damen erzielt werden, mit Lukas Huber spielte bis zur letzten Saison gar ein mehrfacher Weltmeister im Team. Der Verein wird unter neuer Leitung und mit viel frischer Energie und Schwung auf die erfolgreiche Arbeit der vergangenen 80 Jahre aufbauen und sicherlich noch viele weitere Erfolge mit sportlichen Höchstleistungen in St. Pölten erringen.

Im Rahmen eines Empfanges im Rathaus am 31. August begrüßteVizebürgermeister Ing. Franz Gunacker in Vertretung des Bürgermeisters die Vereinsmitglieder und Ehrengäste. Neben Ehrungen für langjährige Mitglieder stand auch die besondere Ernennung von Wilfried Sandler zum Ehrensektionsleiter auf dem Programm.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice