St. Pölten Konkret

Sportskanonen aufgepasst

04.09.2018, von Thomas Kainz

sportskanonen neigungsgruppen 2018 (1)
Im Bild (1/1): Gleich loslegen: Im September finden die Anmelde- und Schnuppertage der Neigungsgruppen in den jeweiligen Sportarten – von Badminton bis Tanzen - statt. (Foto:shutterstock Sergey Novikov)

Auch heuer können junge St. PöltnerInnen zwischen 6 und 14 Jahren wieder im Rahmen des Neigungsgruppen-Angebotes der Stadt ausgiebig sporteln.

Seit vielen Jahren sind die Sport-Neigungsgruppen der Stadt ein Erfolgsprojekt. In verschiedenen Sportarten unterstützt die Stadt St. Pöltner Vereine bei der Finanzierung von professionellen TrainerInnen und bietet so jährlich für hunderte Kinder in der Landeshauptstadt zwischen 6 und 14 Jahren den Einstieg in die Welt des Sports an.

„Dies ist deswegen so positiv, weil junge Menschen den Weg zum Sport und zu Sportvereinen finden, sich körperlich ertüchtigen können, sozialen Anschluss finden und den Eltern dadurch keine zusätzlichen Kosten entstehen“, hält Bürgermeister Mag. Matthias Stadler fest.

Nach der Schule auspowern
In Zusammenarbeit mit St. Pöltner Sportvereinen bietet die Stadt auch heuer wieder das perfekte Programm zum Auspowern nach der Schule: „Im Rahmen der Neigungsgruppen-Aktion unterstützen wir diese Vereine nämlich u.a. bei der Finanzierung von ausgebildeten TrainerInnen, um den Kindern den Einstieg in ihren Lieblingssport so kostengünstig wie möglich anbieten zu können“, so Stadler.
Berechtigt zur Teilnahme sind dabei alle Kinder mit Wohnsitz in St. Pölten zwischen 6 und 14 Jahren (je nach Sportart). Diese können frei aus 16 Sportarten wählen, bei denen sie ab September voll durchstarten möchten.
Das gesamte Angebot, die Kontaktpersonen, Anmeldeformular und einen Folder zum Downloaden sind auf der St. Pölten Homepage unter dem Link:
http://www.st-poelten.gv.at/Content.Node/freizeit-kultur/sport/neigungsgruppen.php
zu finden.

TIPP: Im Folder "Sportskanonen aufgepasst" findet man alle Termine zum "Sport schnuppern" um sich ein Bild von der jeweiligen Sportart machen zu können.

Also: Einfach das Anmeldeformular ausfüllen und beim Kursstart abgeben. Bei Fragen zu etwaigen Voraussetzungen bzw. wegen eines späteren Einstieges stehen die angeführten Kontaktpersonen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Neu dabei: Eishockey
Bereits im Vorjahr wurde das Angebot um Volleyball, Tanzen, Football und Cheerleading erweitert. Heuer kam mit Eishockey eine weitere Sportart hinzu, die aktuell im Trend liegt und sich großer Beliebtheit erfreut. Partner für die Stadt sind dabei die St. Pölten Tigers. Hier handelt es sich um eine Sektion des Okanagan Hockey Club Europe. Heimstätte ist die Eishalle im Sportzentrum Niederösterreich, welche das gesamte Jahr über Training auf dem Eis erlaubt. Die Teams nehmen in den Altersklassen U8 - U17 in diversen Landesligen sowie bei Bundesmeisterschaften und Turnieren im Ausland teil.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice