St. Pölten Konkret

Futsal jetzt auch in St. Pölten

15.10.2018, von Heinz Steinbrecher

futsal
Im Bild (1/1): Der neu gegründete Futsalverein FSV Uniqa St. Pölten sieht dem ersten Heimspiel am 18. November entgegen. (Foto: Josef Vorlaufer)

Mit der Gründung des FSV Uniqa St. Pölten hält der Futsal-Sport, der seinen Ursprung in Lateinamerika hat, jetzt auch Einzug in der NÖ. Landeshauptstadt.

Futsal ist vereinfacht gesagt Hallenfußball ohne Banden, bei dem es vor allem auf die Technik der Spieler ankommt. Gespielt wird in der Halle auf dem Handballfeld und auf Handballtore, die Nettospielzeit beträgt zwei mal 20 Minuten.

Mit der Saison 2018/19 wird der St. Pöltner Verein seinen Spielbetrieb in der 2. ÖFB Futsal Liga aufnehmen. Die ÖFB-Liga gibt es seit 2006, in der kommenden Saison spielen zehn Mannschaften in der ersten Liga und sieben in der zweiten Liga. Die sechs Heimspiele werden in der Sportwelt Niederösterreich ausgetragen, das erste davon am Sonntag, dem 18. November, um 11 Uhr gegen FC Diamant Linz 1b.
Die Spieler der St. Pöltner kommen hauptsächlich aus den umliegenden Fußballvereinen, mittelfristig ist es Ziel, so Obmann Stefan Lärnsack, in die erste Liga aufzusteigen und sich dort zu etablieren.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice