St. Pölten Konkret

AROO! Bereit für das Spartan Race

14.02.2019, von Martin Koutny

spartan race kevin_fire-1024x706 copyrigt www.spartanrace.de
Im Bild (1/3): Am 10. und 11. Mai findet das Spartan Race in St. Pölten statt. (Foto: www.spartanrace.de)
spartan race  copyrigt www.spartanrace.de
Im Bild (2/3): Der Anteil von Frauen, die am Spartan Racein St. Pölten teilnehmen, ist überdurchschnittlich hoch. (Foto: www.spartanrace.de)
spartan race pk 1
Im Bild (3/3): Stefan Haas, Matthias Stadler,Helge Haslinger und Helge Lorenz präsentieren die Medaillen, die es in St. Pölten zu gewinnen gibt. (Foto: Martin Koutny)

Laufen, Krafttraining, Koordinationsübungen, Stretching, mentale Fokussierung und gesunde Ernährung – tausende TeilnehmerInnen trainieren für das Spartan Race am 10. und 11. Mai 2019 in der niederösterreichischen Landeshauptstadt. Unterdessen laufen die Vorbereitungen durch die Veranstaltungsagentur „Triangle“, unterstützt durch die Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG als „Official Partner“, auf Hochtouren. Die Streckenführung steht fest. St. Pölten ist als Fittest City of Austria für den außergewöhnlichen Sportevent bereit!

Spartan Race ist eine internationale Serie von Hindernisrennen, die aus weltweit über 240 Rennen in 42 Ländern mit jährlich über 1 Million TeilnehmerInnen besteht. Die TeilnehmerInnen können dabei unter den drei Formaten wählen. Egal, ob Couch Potatoe oder Olympiasieger, jedem garantiert das Spartan Race sein persönliches Erlebnis. Als erstes seiner Art, verfügt es über globale Rankings und bietet seinen TeilnehmerInnen somit die Möglichkeit, sich mit der ganzen Welt zu messen.

Das Rennen

Zirka 6.500 motivierte SportlerInnen werden im kommenden Mai zum Spartan Race am ehemaligen Truppenübungsplatz im Süden der Stadt erwartet. Der Veranstalter hat die Streckenführung bereits festgelegt. Der genaue Verlauf und Informationen darüber, wo welche Hindernisse auf die TeilnehmerInnen warten, werden nicht bekanntgegeben. Genau das macht die Teilnahme so spannend und zur Herausforderung. So viel kann aber verraten werden: Die Streckenführung des Spartan Race St. Pölten wird die Herzen aller HindernisläuferInnen höher schlagen lassen. Wald, Wiesen, die Traisen – ein Ambiente, das St. Pölten ein Alleinstellungsmerkmal verleiht. Anspruchsvoll, aber für alle AthletInnen „schaffbar“.
Es gibt drei Hauptformate: 5 Kilometer mit 20 Hindernissen („Sprint“), 13 Kilometer mit 25 Hindernissen („Super“) und 21 Kilometer mit 30 Hindernissen („Beast“).
Sollte dabei ein Hindernis für die TeilnehmerInnen zu schwierig sein, können stattdessen eine vordefinierte Anzahl an Burpees (Anm.: Strecksprünge aus dem Liegestütz) absolviert sein.
Dabei richtet sich der Event nicht nur an Einzelsportler – auch der Teamgeist steht im Vordergrund. Der Slogan „keiner wird zurückgelassen“ zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Veranstaltung.

Bereits über 4.000 Anmeldungen

Die Anmeldung für das Spartan Race in St. Pölten läuft sehr gut. „Bereits zwei Monate vor der ersten Austragung können wir sagen, dass das Spartan Race St. Pölten zu den teilnehmerstärksten Sportveranstaltungen Österreichs zählen wird. Und offenbar fühlen sich besonders Frauen sehr gut aufgehoben in Niederösterreich, denn von den bis heute 4.281 angemeldeten TeilnehmerInnen sind 1.427 Frauen“ sagt Mag. Helge Lorenz von der Sportveranstaltungsagentur „Triangle“.

Anmeldung läuft

Wer sich noch keinen Race-Pass besorgt hat kann sich unter https://www.spartanrace.de/de/race/detail/4420/overview anmelden.
Dort sind auch alle Details und Informationen für die SportlerInnen übersichtlich zusammengefasst.

Sparkasse ist Official Partner

Die Sparkasse Niederösterreich Mitte West setzt als starke Regionalbank seit ihrer Gründung vor 165 Jahren im Rathaus St. Pölten zahlreiche Aktivitäten innerhalb ihres gesamten Einzugsbereiches und fungiert auch als sozialer, kultureller und sportlicher Impulsgeber. Daher fördert sie eine Vielzahl von Veranstaltungen und ist mit Unterstützung des Landesverbandes der NÖ Sparkassen Partner der größten Hindernislaufserie der Welt, dem Spartan Race, das heuer erstmalig in St.Pölten stattfindet.
„Unser Slogan #glaubandich soll Kundinnen und Kunden Mut machen, an sich zu glauben, um gesteckte Ziele zu erreichen. Das möchten wir auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit ins Rennen geben. Wir verlosen unter Kundinnen und Kunden Gratis- und verbilligte Startplätze und sind überzeugt davon, dass am Ende des Rennens viele Spartanerinnen und Spartaner erfolgreich ins Ziel kommen“ sagt Mag. Helge Haslinger, MBA, MA, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG und Obmann-Stellvertreter des Landesverbandes der Niederösterreichischen Sparkassen.

Fittest City

Die Stadt St. Pölten hat sich zum Ziel gesetzt „Fittest City of Austria“ zu werden. Dieses ambitionierte Ziel beinhaltet neben der Positionierung als Sportdestination Nummer 1, die Weiterentwicklung des Gesundheitsbezirkes und die ständige Ausweitung des Freizeit- und Sportangebotes in der niederösterreichischen Landeshauptstadt. Darüber hinaus gilt es die Stadt „fit“ für zukünftige Aufgabenstellungen zu machen, um frühzeitig und gezielt maßgeschneiderte Konzepte und Lösungen für sich ändernde Rahmenbedingungen und nachhaltiges Stadtwachstum parat zu haben.
In diesem Zusammenhang ist es ein großes Anliegen, die größten und coolsten Sportevents des Landes nach St. Pölten zu holen: „Mit dem Spartan Race haben wir, wie auch vor 13 Jahren mit dem IRONMAN 70.3, den Puls der Zeit getroffen und St. Pölten als Sportstadt ins internationale Rampenlicht gerückt“, sagt Matthias Stadler – Bürgermeister der Landeshauptstadt St. Pölten. „Darüber hinaus freut es uns natürlich auch, dass wir mit dem Spartan Race eine weitere breitenwirksame und massentaugliche Veranstaltung für unser jüngeres Zielpublikum anbieten können. Mit coolen Sportevents und kulturellen Highlights wie zum Beispiel dem Frequency wollen wir gezielt die nächsten Generationen von unserer Stadt überzeugen und unser Image als aufstrebende und attraktive Stadt mit höchster Lebensqualität nachhaltig verbessern.“
Selbstverständlich wird das Spartan Race auch Teil der Fittest City Tour 2019 sein, bei dem die AthletInnen dafür belohnt werden, bei mehreren Sportevents teilgenommen zu haben. (Detaillierte Informationen zur Fittest City Tour 2019 ab März)

Die Vorbereitung

Um die St. PöltnerInnen möglichst professionell auf den Renntag vorzubereiten gibt es bereits seit September das „Spartan Wednesday Workout“, bei dem - je nach Wetterlage – im Schnitt 50 bis 70 AthletInnen unter professioneller Anleitung für den Event trainieren. Das Workout findet jeden zweiten Mittwoch ab 19.00 Uhr am Rathausplatz bis zum Spartan Race statt.
Dass die „Spartaner“ nicht nur über große Muskeln, sondern auch über ein großes Herz verfügen haben sie bereits in der Weihnachtszeit bewiesen: Bei der Wednesday Burpee-Challenge, bei der für jeden Burpee 20 Cent an das Ö3-Weihnachtswunder gespendet wurden, konnten innerhalb nur einer Stunde von über 150 TeilnehmerInnen stolze 5.000 Euro für Familien in Not gesammelt werden. Insgesamt wurden über 30.000 Burpees bei dieser Charity-Aktion absolviert.


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice