St. Pölten Konkret

Erster Spendenzwischenstand: 327.405 Euro in 24 Stunden beim Ö3 Weihnachtswunder

20.12.2018, von Corina Muzatko

05_Ö3-weihnachtswunder_gast_matthias stadler (c) hitradio Ö3_wolfgang pfleger (2)
Im Bild (1/4): Bürgermeister Matthias Stadler war heute früh zu Gast Andi Knoll, Gabi Hiller und Robert Kratky im gläsernen Ö3-Studio. (Foto: Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger)
small_xwu18_181220-c-wolfgang-pfleger-6394.5835661
Im Bild (2/4): Nach nur einem Tag beträgt der Spendenstand bereits 327.405 Euro. (Foto: Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger)
03_Ö3-weihnachtswunder_gast_seiler und speer (c) hitradio Ö3_wolfgang pfleger (1)
Im Bild (3/4): Auch Seiler und Speer waren am Mittwoch zu Gast in der Ö3-Wunschhütte – mit im Gepäck ihr aktueller Hit „Ala bin“. (Foto: Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger)
05_Ö3-weihnachtswunder_gast_matthias stadler (c) hitradio Ö3_wolfgang pfleger (1)
Im Bild (4/4): Natürlich hat Bürgermeister Matthias Stadler seine Spende für das Weihnachtswunder in den Briefkasten eingeworfen. (Foto: Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger)

Seit einem Tag moderieren Gabi Hiller, Andi Knoll und Robert Kratky vom Glascontainer am St. Pöltner Rathauplatz aus das Ö3 Weihnachtswunder. Sie ernähren sich von Smoothies und erfüllen Musikwünsche gegen eine Spende - und die Spenden können sich sehen lassen. Nach nur einem Tag beträgt der Spendenstand bereits 327.405 Euro. Heute stehen unter anderem noch Live-Konzerte von Folkshilfe und Christina Stürmer am Programm.

Dass die Ö3-Hörerinnen und Ö3-Hörer großzügig spenden, das ist nichts Neues! Nach den ersten 24 Stunden des Ö3 Weihnachtswunders 2019 liegt der Spendenstand bereits bei 327.405 Euro. 5 Tage dauert das Ö3-Weihnachtswunder noch. Am 24. Dezember um 10 Uhr steht fest, wie groß der Beitrag der Ö3-Gemeinde zum Licht-ins-Dunkel-Soforthilfefonds in diesem Jahr ist.

Die ersten 24 Stunden sind vorbei. Damit ist es Zeit für den ersten Spendenzwischenstand: 327.405,-Euro für Familien in Not in Österreich haben die Ö3-Hörer/innen bisher für ihre Musikwünsche gespendet. Außerdem war einiges los vor und in der Ö3-Wunschhütte – die Bilanz in drei Worten: festlich, musikalisch und magisch!

Prominenter Besuch in der Ö3-Wunschhütte

  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat als erster Gast die Ö3-Wunschhütte besucht. Gemeinsam mit seiner Frau Doris Schmidauer hat er am 19. Dezember um 10.30 Uhr vorbei geschaut, über sein persönliches Weihnachtsfest gesprochen und auch gespendet.
  • Für das erste Live-Konzert hat Simon Lewis gesorgt. Nachdem der ehemalige Straßenmusiker zu Mittag noch am Bahnhof gespielt, Spenden gesammelt und den Menschen den Weg zum Rathausplatz gewiesen hat, war er kurz nach 14.00 Uhr in der Ö3-Wunschhütte zu Gast – und auch hier hat er ein Live-Konzert gegeben.
  • Auch Seiler und Speer waren am Mittwoch zu Gast in der Ö3-Wunschhütte – mit im Gepäck ihr aktueller Hit „Ala bin“.
  • Und als krönenden Abschluss haben Revolverheld ein Live-Konzert gegeben. Die Pop-Rock-Band aus Deutschland hat dem Ö3-Weihnachtswunder einen Besuch abgestattet und so einige „Zugabe!“-Rufe abgestaubt.
  • Letzte Woche hat der St. Pöltner Bürgermeister Mattias Stadler schon die drei Moderatoren Andi, Gabi und Robert durch St. Pölten geführt und heute früh war er zu Gast im gläsernen Ö3-Studio.
  • Außerdem hat heute früh das gefragteste Magier-Duo Österreichs Thommy Ten und Amelie van Tass für einen zauberhaften Start in den Tag gesorgt.

Und es geht weiter
Noch bis 24.12./10 Uhr sendet Ö3 aus einem gläsernen Studio am Rathausplatz in St. Pölten und Österreich ist DJ: Gegen eine kleine – oder auch größere – Spende erfüllen die Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll Musikwünsche. Dazu kommen viele prominente Gäste, die die Ö3-Wunschhütte in den nächsten 24 Stunden besuchen:

  • SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner (10:15 Uhr)
  • Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (13.00 Uhr)
  • Folkshilfe (16.30 Uhr)
  • Christina Stürmer (19.00 Uhr)
  • Bundeskanzler Sebastian Kurz (Freitag, 21. Dezember um 7.00 Uhr)
  • Nina Hartmann (Freitag, 21. Dezember um 8.20 Uhr)

Aber auch zahlreiche Vereine, Schulen, Firmen und andere Organisationen haben sich zusammengetan und spenden im Rahmen der „TuWas-Aktionen“ beim Ö3 Weihnachtswunder. Die SPAR Lehrlinge spendeten beispielsweise 15.000 Euro, die sie mit dem Verkauf von Keksen gesammelt haben. Weiters spendeten die Tourismusschule St. Pölten, die VS und NMS Viehofen, das BRG/BORG St. Pölten, die Franz Jonas VS und viele andere fleißige SpendensammlerInnen.

„Sie spenden – wir senden!“
Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll werden auch weiterhin so viele Musikwünsche wie möglich gegen eine Spende für den "Licht ins Dunkel-Soforthilfefonds" erfüllen. Diese können rund um die Uhr am Ö3-Weihnachtswunder-Spendentelefon (0800 664 700) und auch via Internet (http://oe3.orf.at) abgegeben werden. Und natürlich kann man seine Spende auch persönlich bei der Ö3-Wunschhütte am Rathausplatz in St. Pölten vorbei bringen.

Das Ö3-Weihnachtswunder – noch bis 24. Dezember/10 Uhr LIVE aus St. Pölten!


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice