St. Pölten Konkret

Sommerliche Bilder in der Galerie Maringer

28.06.2017, von Marketing St. Pölten GmbH

roccotelli
Im Bild (1/1): Michele Roccotellis Bilder schmücken die Galerie Maringer (privat)

Farbenfrohe Bilder des italienischen Malers Michele Roccotelli zeigt die Galerie Maringer ab Freitag, 30. Juni.

"Preview mit Prosecco" zur Ausstellung des süditalienischen Malers Michele Roccotelli ist am Freitag, 30. Juni, 17 Uhr. Roccotelli ist "Stammgast" in der Galerie Maringer auf dem Herrenplatz, zur sommerlichen Schau in St. Pölten bringt er neue Ölbilder mit, "die zu moderaten Preisen gekauft werden können", so Galerist Karl Heinz Maringer.

Geboren wurde Michele Roccotelli 1946 in Minervino Murge, einer Stadt im Süden Italiens. Er studierte an der Kunstakademie in Bari, wo er sein Studium mit Auszeichnung abschloss.

Bereits kurz nach Abschluß seines Studiums begann Roccotelli als Dozent an der Kunstakademie in Bari zu unterrichten. Er malte viel, schuf Skulpturen und Plastiken.
Roccotelli langer und verpflichtender Aufstieg führt ihn auf einen beschwerlichen und künstlerischen Weg, von den ersten glühenden Farbbildern – oft mit Lokalkolorit – bis hin auf der Suche nach der Wesentlichkeit. Es ist eine Entwicklung der Abstraktion des naturalistischen und impressionistischen Malens und der Reinheit der Farbe. Kräftig leuchtende Farben beherrschen die Bilder. Roccotelli bezieht die natürlichen Vorgänge, die sich in der Landschaft abspielen in seine Malerei mit ein.
Michele Roccotellis Malerei spiegelt somit sowohl die landschaftliche Atmosphäre des italienischen Südens wieder als auch die optische Impression als Seelen Landschaft.
Seine Werke werden in italienischen Museen und Sammlungen ausgestellt

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice