St. Pölten Konkret

InsBesondere Inside: Super-Suppe-Supperiör!

04.12.2014, von Beate Steiner

supperiör-eö
Im Bild (1/2): Johanna Ruthner, Mareike Aram betreiben das "Supperiör", Kathrin Tanzer unterstützt dabei. (beate steiner)
supperiör-neu
Im Bild (2/2): Kokos-Kukuruz-Suppe im Pfandglas — den Verbrühschutz haben die kreativen Damen selbst entwickelt. (Beate Steiner)

Was haben gute Suppen, edle Stühle, tolle Taschen und First-Class-Designer-Objekte gemeinsam? Sie erfreuen gemeinsam Magen und Herz im neuen Suppen- und Design-Lokal "Supperiör" in der Marktgasse.

"Supperiör", das ist ein kleines, feines Lokal, in dem täglich drei frisch gekochte Bio-Suppen und Eintöpfe angeboten werden, zum Mitnehmen oder Genießen vor Ort. Der ist sehr originell, erfindet er sich doch immer wieder neu. Jetzt, zur Eröffnung im Dezember, steht in der Mitte ein schöner Tisch mit unterschiedlichen Sesseln, an den Wänden hängen tolle Ledertaschen von Elmsfeuer, weiters originelle Keramikobjekte, Schmuck und sogar handgefertigte Hundehalsbänder.
"Wir holen österreichische Möbel- und ProduktdesignerInnen vor den Vorhang und wollen ihnen eine Plattform bieten, ihre Werke auch außerhalb Wiens zu präsentieren", erklärt Johanna Ruthner, die gemeinsam mit Mareike Aram das "Supperiör" erfunden hat. Alle Dinge im Raum können erworben werden, daher wechseln die Designobjekte ständig.
Die Suppen wechseln täglich, Montag bis Freitag von 11 bis 15 Uhr, im Dezember auch am Samstag, von 10 bis 17 Uhr.
Welche wärmende Mahlzeit grad aktuell im "Supperiör" ausgeschenkt wird, steht im Speiseplan unter http://www.supperiör.at.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice