St. Pölten Konkret

Insbesondere Markt: Vielfalt der Sorten

14.10.2015, von Marketing St. Pölten GmbH

bildschirmfoto 2015-10-14 um 21.07.15
Im Bild (1/5): Sortenvielfalt am Markt (Marktamt St. Pölten)
domplatz_bauernmarkt_23
Im Bild (2/5): Erdäpfel gibt es in verschiedenne Formen und Farben (Marktamt St. Pölten)
markt 8
Im Bild (3/5): (Marktamt St. Pölten)
herbert und viktoria feichtinger
Im Bild (4/5): Herbert und Viktoria Feichtinger vor ihrem Stand mit Biogemüse (Marktamt St. Pölten)
herbert mit angusrind
Im Bild (5/5): Herbert Feichtinger mit Angusrind (Marktamt St. Pölten)

Kennen sie Bramburi, Grundbirn oder Erpfel ? So vielfältig wie der Name sind sie selbst: Erdäpfel - der Österreicher liebste Beilage.

Erdäpfel gehören zu den Nahrungsmitteln, die am häufigsten auf den Tisch kommen und haben sich mittlerweile auch in der Haubenküche einen festen Platz erobert. Denn mit ihrer Sortenvielfalt sind sie richtige Allrounder in der Küche. Auf den St. Pöltner Märkten gibt es neben den klassischen gelbfleischigen Sorten auch blau-, lila- und rotfleischige Erdäpfel, wie z.B. die Rote Emma, Blaue Luise, Blue Velvet oder Rosa Tannenzapfen.

Wie wäre es mit blauem Erdäpfelpüree oder rotem Erdäpfelsalat als bunte Abwechslung für das Sonntagsmenü? Ein Landwirt, der auch verschiedenste Erdäpfel anbietet ist Herbert Feichtinger aus Hütteldorf - nein nicht bei Wien, sondern Hütteldorf bei Atzenbrugg am Rande des Tullnerfeldes. Hier betreibt er mit seiner Frau Viktoria in ruhiger Atmosphäre seinen Demeter-Biobauernhof mit Mutterkuhhaltung, Weinbau sowie Gemüse- und Ackerbau. Seine Aberdeen Angus Rinder, die zu den besten Fleischrinderrassen der Welt zählen, liefern feinfaseriges, gut marmoriertes Fleisch. Daneben werden Erdäpfel, Zwiebel, Topinambur, Zucchini, Kürbisse sowie nahrhaftes Wurzel- und Feingemüse angebaut. Besondere Freunde findet er bei der Arbeit im Weingarten. Seine positive Lebensenergie versucht Herbert Feichtinger in Form seiner Bio-Produkte an seine Kunden am Markt weiterzugeben.

Und hier noch ein kleines schnelles Rezept für einen Erdäpfelkas:
Zutaten: 250 g gekochte Erdäpfel, 1/2 Becher Sauerrahm, 1 klein geschnittene Zwiebel, 2 gepresste Knoblauchzehen, 2 EL Schnittlauch geschnitten, Salz, Pfeffer.
Zubereitung: Alle Zutaten vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Schnittlauch bestreut servieren.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice