St. Pölten Konkret

Genussvolles Fest mit Produkten vom Markt

02.12.2016, von Marketing St. Pölten GmbH

holzkerzen
Im Bild (1/3): Hübsche Weihnachtssachen gibt es auf den St. Pöltner Märkten. (Marktamt St. Pölten)
für fischliebhaber.
Im Bild (2/3): Und Köstliches, wie frischen Lachs oder (Marktamt St. Pölten)
1x4e9012
Im Bild (3/3): Fleisch und Geflügel (Marktamt St. Pölten)

Bald steht Weihnachten vor der Tür und wir machen uns Gedanken über das Festessen. Was soll dieses Jahr serviert werden?

Besonders für ernährungsbewusste Menschen wird die Weihnachtszeit oft eine Herausforderung.

Versuchen Sie es doch einmal mit mageren Fleischsorten wie z.B. Huhn, Kalb oder Wild. Auch der Weihnachtstruthahn ist ein kalorienarmer Klassiker, da er weniger Fett enthält als Gans oder Ente.
Probieren Sie dazu Maroni oder Polenta, aber auch traditionelle Beilagen wie Erdäpfel oder Reis sind von Natur aus nahezu fettfrei.
Fischliebhaber können sich an heimische, fettarme Fischarten wie Forelle und Zander halten. Und natürlich passt als Beilage oder auch als Vorspeise frischer Salat bestens dazu.
Die St. Pöltner Märkte bieten neben diesen kalorienbewussten Produkten aber auch die beliebte und schmackhafte Weihnachtsgans, frischen Lachs oder Karpfen, Kaninchen und natürlich wunderbare Schweine-, Rind- und Lammfleischspezialitäten.
Und für die Nachspeise wählen Sie aus einer Vielzahl an köstlicher Weihnachtsbäckerei.
Alle Köstlichkeiten unserer Märkte können Sie zu Weihnachten und Silvester wie immer vormittags an folgenden Tagen kaufen:
Herrenplatz:
Dienstag, 20. Dezember
Dienstag, 27. Dezember

Domplatz & Herrenplatz:
Donnerstag, 22. Dezember
Samstag, 24. Dezember
Donnerstag, 29. Dezember
Samstag, 31. Dezember

Josefsmarkt:
Freitag, 23. Dezember
Freitag, 30. Dezember

Bitte reservieren Sie rechtzeitig Ihre Festtagsbestellung!

Und hier noch ein Rezept unserer Marktbeschickerin Silvia Andre: Husarenkrapferl

Zutaten:
20 dag glattes Mehl, 1 MP Backpulver, 10 dag Butter, 7,5 dag Staubzucker, 1/2 KL Vanillezucker, 1 Dotter, 4 dag geriebene Mandeln, 1 EL Milch, Zitronenschale, Eiweiß, Hagelzucker
Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Mürbteig bereiten, kurz kühl rasten lassen. Dann kleine Kugerl rollen. Mit dem Kochlöffelstiel Löcher bohren.
Eiweiß schaumig schlagen. Kugerl damit bestreichen und in Hagelzucker tauchen. Goldgelb backen. Ausgekühlt die Löcher mit Marillenmarmelade füllen (Spritze).


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice