St. Pölten Konkret

Fit über den Winter in der City

29.12.2016, von Marketing St. Pölten GmbH

schwimmern
Im Bild (1/1): Schwimmen in der Aquacity hält fit (sonnenklang-photo,com)

Weihnachtsgans und Weihnachtskekse sind gegessen, Sekt und Schmankerl zu Silvester genossen, Familienfeste und die stressigen letzten Tage des alten Jahres 2016 sind vorbei. Das neue Jahr beginnt traditionell mit guten Vorsätzen für ein gesünderes Leben, mit wohltuender Ernährung und geplanten sportlichen Aktivitäten.

Die Realisierung sportlicher Vorhaben ist in der Landeshauptstadt kein Problem, hat es sich die Stadt doch bekanntlich zum Ziel gesetzt, „fittest City of Austria“ zu werden. Dafür wurden bereits in der Vergangenheit viele Maßnahmen gesetzt, das Freizeit- und Sportangebot wird ständig ausgeweitet. Die Stadt ist auch Austragungsort von überregionalen und internationalen Großveranstaltungen, mehr als 80 Sportvereine und 120 Sektionen stehen für den Breitensport zur Verfügung. Und natürlich gibt es auch ein großes Angebot an Fitness-Studios im gesamten Stadtgebiet, selbstverständlich auch in der insBesondere Innenstadt.
Hier findet sich für jeden Sport-Typ das passende Fitness-Angebot. Zum Beispiel das „Fitnice“ in der Rennbahnstraße, mit Kraftsport, Bodybuilding und Cardio Training. Oder das M.A.N.D.U. am Kardinal König-Platz, wo mit elektrischer Muskelstimulation dem Erfolg nachgeholfen wird. Wer eine originelle Art der sportlichen Betätigung sucht, wird am Bahnhofplatz fündig: Dort gibt es Poledance-Kurse. Wer es lieber sanfter angeht, ist in Margarita`s Magic Movement Studio an der Dr. Karl Renner Promenade gut aufgehoben: Hier wird ganzheitliche Fitness mit Pilates und Yoga angeboten. Hatha Yoga für Körper, Geist und Seele bietet das „Home of Om“ in der Kremsergasse 8. Eine komplexe Lehre für Körper und Geist ist „Miko Kung Fu“. Diese Kampfsportart kann man im Miko Trainingsstudio in der Schneckgasse 1 erlernen. Und speziell für Frauen ist das Training von Mrs. Sporty in der Klostergasse. Auch für Wasserratten hat die insBesondere Innenstadt besondere Angebote: Schwimmen und Sauna in der Aquacity. Dort werden auch Aqua-Zumba-Stunden angeboten.

Laufen und Radeln in und um die Stadt
Aber auch für die, die sich sportlich lieber im Freien bewegen, hat St. Pölten einiges zu bieten. Laufen Sie sich zum Beispiel fit auf den schönsten Routen in und um die Stadt. Denn Lauf- und Walkingbegeisterte haben es gut: sie können aus 23 Laufstrecken plus einer Marathonstrecke ihre Lieblingsroute wählen. St. Pölten bietet nicht nur entlang der Traisen beliebte Laufstrecken, sondern auch durch die ganze Stadt. Schalten Sie doch mal ab vom Alltag und schnüren Sie die Laufschuhe. St. Pölten hat für jeden Lauf- und Walkingtyp die passende Route parat. Zum Beispiel vom Rathausplatz durch die Heßstraße zum Stadtwald. Dort kann man auf zwei Kilometern eine schnelle Runde drehen oder auch den Fitnessparcour ausprobieren. Auf der City-Laufstrecke Nummer 9, die beim Schillerpark startet, durchquert man einen Teil der Altstadt und läuft bis zum Klangturm. Der City-Parklauf startet ebenfalls beim Schillerpark und führt durch Sparkassenpark, Hammerpark und Südpark — eine wunderschöne Laufstrecke, wenn nach dem Winter die ersten Pflänzchen sprießen. Ein bisschen mehr sportlichen Ehrgeiz erfordert die acht Kilometer lange City-Route, die entlang der Traisen übers Regierungsviertel bis zum Viehofner See führt und retour über den Bahnhof, durch die Altstadt wieder an die Traisen bis zum Stattersdorfer Steg. Einen Folder über das gesamte Laufnetz der Stadt hält das Tourismusbüro bereit. Darin finden sowohl Hobbysportler als auch Spitzenathleten die richtige Trainingsstrecke. Spätestens beim Sportevent der Superlative im Mai, wenn beim Ironman nationale wie internationale Teilnehmer ins Schwitzen kommen, ist die ganze Stadt auf den Beinen. Und vielleicht sind Sie beim nächsten Mal schon dabei.
St. Pölten ist auch der ideale Ausgangspunkt für Radausflüge in die Umgebung. Die Stadt liegt direkt am Traisental-Radweg, einer der beliebtesten Radrouten des Mostviertels. St. Pölten selbst lockt und verlockt mit einem 67 Kilometer langen Radwegenetz, das in alle Himmelsrichtungen an die Innenstadt angebunden ist — Tipps dazu gibt der Folder „Radschläge“, der im Tourismusbüro erhältlich ist. Mit diesen Vorschlägen können Sie leicht und entspannt die Landeshauptstadt und ihre Umgebung vom Sattel aus erkunden und dabei Kondition tanken. Damit 2017 ein besonders „fittes“ Jahr wird.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice