St. Pölten Konkret

Einfach beerig!

22.06.2017, von Marketing St. Pölten GmbH

him-brombeeren
Im Bild (1/5): Hmmm! Himbeeren, Brombeeren . . (marktamt st. pölten)
img_2464
Im Bild (2/5): am Markt. (marktamt st. pölten)
img_2440
Im Bild (3/5): Und Stachelbeeren, (marktamt st. pölten)
1x4e2423
Im Bild (4/5): und Ribisel . . (marktamt st. pölten)
ribiselkuchen (13)
Im Bild (5/5): für einen himmlischen Kuchen! (marktamt st. pölten)

Jetzt haben sie wieder Saison - die kleinen süßen Früchte, die uns wunderbare Gaumenfreuden bescheren. Ribisel, Himbeeren & Co schmecken nicht nur köstlich, sie sind auch sehr vitaminreich.

Die Beeren begeistern durch ihr säuerliches Aroma und verleihen so Marmeladen, Saucen und verschiedensten Mehlspeisen eine besondere Note.

Keine Frage - frisch vom Strauch gegessen schmecken sie natürlich am besten - aber auf unseren St. Pöltner Märkten erhalten sie diese Früchtchen stets "strauchfrisch" und noch dazu ohne mühsames Pflücken!
Echte Vitamin-C Bomben sind Stachelbeeren, die sich hervorragend zur Marmeladenherstellung eignen, Himbeeren frisch genossen in Joghurt oder Cremen sind ein wahrer Genuss und natürlich erfreuen sich die
Roten Johannisbeeren oder Ribisel großer Beliebtheit für die Herstellung von Marmeladen, Säften oder als Belag auf süßen Kuchen. Ein echter Gemeintipp sind Heidelbeeren, die sowohl frisch in Joghurt oder Milchshake
als auch in getrockneter Form genossen werden können.
Aber Achtung: die Beeren sind sehr empfindlich und können nur 2-3 Tage im Kühlschrank (Stachelbeeren bis zu einer Woche) aufbewahrt werden.

Wenn Sie noch ein Rezept für eine herrliche frisch-fruchtige Mehlspeise suchen:

Ribiselkuchen
Zutaten Teig:
15 dag Butter, 15 dag Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 3 Dotter, 3 EL Wasser, 1/16 l Milch, 25 dag Mehl, 1/2 Pkg Backpulver
Für die Auflage: 15 dag Kristallzucker, 3 Eiklar, 30 dag Ribisel

Zubereitung: Alle Zutaten für den Teig gut mischen und im Rohr bei ca 180°C backen, bis die Oberfläche leicht braun wird.
Eiklar aufschlagen, den Zucker langsam einfließen lassen, die Ribisel einheben
Die Ribisel-Eischneemischung auf dem gebackenen Kuchen verteilen und im Rohr überbacken.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice