St. Pölten Konkret

Öle liefern wichtige Nährstoffe

17.10.2017, von Marketing St. Pölten GmbH

markt-oel
Im Bild (1/5): Öle gibt es in vielen Variationen auf den Märkten. (marktamt)
gollien zenz
Im Bild (2/5): Echtes steirisches Kürbiskernöl gibt es am Markt (marktamt)
karl bertl mit seinen produkten
Im Bild (3/5): Auch Karl Bertl bietet steirisches Kürbiskernöl am Domplatzmarkt an. (marktamt)
dsc00706
Im Bild (4/5): Olivenöl aus Griechenland am Markt (marktamt)
olivenöl und kräuter der familie moser
Im Bild (5/5): Olivenöl und Kräuter der Familie Moser am Herrenplatz (marktamt)

Pflanzliche Öle sind wichtige Nährstofflieferanten. Denn Fett ist ein wichtiger Nährstoff in einer ausgewogenen Ernährung.

Fett ist Energielieferant und sorgt für die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine A, D, E und K. Da Fett natürlich auch viele Kalorien hat, sollten Sie damit sparsam und bewusst umgehen. Ein Weg dazu ist die Verwendung von vorwiegend hochwertigen pflanzlichen Ölen. Dazu zählen das Oliven-, Lein-, Walnuss- oder Kürbiskernöl - Öle, die Sie auch am St. Pöltner Wochenmarkt in hervorragender Qualität erhalten.
Patricia Moser bietet am Herrenplatz sortenreines, natürlich kalt gepresstes und direkt in Griechenland selbst produziertes Olivenöl vom Südpeloponnes an.
Karl Bertl ist leidenschaftlicher Marktfahrer und nutzt seine persönlichen Kontakte zu einem Kürbiskernölproduzenten in der Steiermark. Er verkauft jeden Donnerstag am Domplatz echtes und qualitativ hochwertiges Kürbiskernöl.
Einmal im Monat an einem Samstag besucht uns auch Frau Gollien-Zenz aus dem steirischen Sulmtal und bietet ebenfalls wunderbares Kürbiskernöl an. Probieren sollten sie einmal die regional in Obergrafendorf produzierten Walnuss-, Hanf-, Lein-, Chili- oder Rosmarinöle der Familie Gram. Diese erhalten Sie jeweils an Samstagen am Domplatz.
Hier ein kleiner Tipp, damit die Qualität der Öle erhalten bleibt: Olivenöl sollte nicht zu kühl gelagert werden, da es bereits bei Kühlschranktemperaturen zu erstarren beginnt. Kürbiskernöl hingegen sollte kühl aufbewahrt werden. Beide Öle geschützt vor Licht aufbewahren! Außerdem empfiehlt es sich, bei einem geringen Verbrauch immer kleinere Gebinde zu kaufen damit man zuhause stets auf frisches Öl zurückgreifen kann.

Und hier noch ein wunderbares Rezept für einen "grünen" Kürbiskernölgugelhupf
Zutaten:
4 Eier, 100 g Wasser, 1 Pkg. Vanillezucker, 100 ml Kernöl, 100 g Kürbiskerne, halbiert, 150 g Staubzucker, 100 g Kristallzucker, 250 g Mehl, ? Pkg Backpulver
Zubereitung:
Dotter, Wasser, Staubzucker, Vanille und Kernöl schaumig rühren. Eiklar mit dem Kristallzucker nicht ganz steif aufschlagen, Dottermasse mit 1/3 des Eischnees und dem Mehl glattrühren, dann den restlichen Schnee unterziehen. In eine befettete mit Kürbiskernen ausgelegte Form füllen und etwa 50 Min. bei 180°C backen.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice