St. Pölten Konkret

Süße Weihnachten

12.12.2017, von Marketing St. Pölten GmbH

keks
Im Bild (1/4): Weihnachten auf den Märkten (Marktamt st. pölten)
köstliches von barbara dorner
Im Bild (2/4): Köstliche Kekse werden (Marktamt st. pölten)
1x4e3583
Im Bild (3/4): auf den St. Pöltner (Marktamt st. pölten)
köstliche kekse (2)
Im Bild (4/4): Märkten angeboten (Marktamt st. pölten)

Wer kennt nicht den Satz "Meine Oma hat die beste Weihnachtsbäckerei gebacken"? ES gibt sie noch — auf den St. Pöltner Märkten.

Vanillekipferl, Kokosbusserl, Nussbusserl, Lebkuchen in allen Variationen, Linzeraugen, Zimtsterne, Früchtebrot, Rumkugeln rufen die Erinnerung an Advent und Weihnachten in der Kindheit wach. Weihnachtsbäckerei unterliegt kaum einer Modeerscheinung oder gar kurzweiligen Trends. Geändert hat sich lediglich, dass in unserer schnelllebigen Zeit oftmals die Zeit zum Selberbacken fehlt.
Dafür gibt es auf den St. Pöltner Märkten Abhilfe. Hier werden wunderbare Kekse großteils nach überlieferten Rezepten angeboten; verkauft wird nur, was auch selbst gerne gegessen wird. Und die vielen Kalorien? Genuss muss erlaubt sein. Wenn man sich das ganze Jahr über ausgewogen und vernünftig ernährt, muss man sich zu den Feiertagen nicht den Kopf zerbrechen über das eine oder andere Kekserl. Genießen Sie also die süßen Köstlichkeiten von Steffi Kernstock, Silvia Andre, Martina Schaberger, Roswitha Karner, Franz Obruca, Barbara Dorner oder Ingrid Klingenbrunner.

Rund um die Feiertage sind die Beschicker an folgenden Tagen für Sie da:
19. Dezember am Herrenplatz
21. und 23. Dezember am Domplatz
28. und 30. Dezember am Domplatz
22. und 29. Dezember am Pater-Paulus-Platz

Hier erhalten Sie natürlich auch frische Fleisch-, Geflügel-, Fisch- und Wildspezialitäten, Käse, Spezialbrote und andere Schmankerl, Fruchtsäfte, Wein, Sekt, Most und Bier oder weihnachtliche Gestecke und Blumen.

Husarenkrapferl (von Silvia Andre)

Zutaten: 20 dag glattes Mehl, 1 MP Backpulver, 10 dag Butter, 7,5 dag Staubzucker, 1/2 KL Vanillezucker, 1 Dotter, 4 dag geriebene Mandeln, 1 EL Milch, 1/2 Zitronenschale, Eiweiß, Hagelzucker

Zubereitung: Aus den Zutaten einen Mürbteig bereiten, kurz kühl rasten lassen. Dann kleine Kugerl rollen. Mit dem Kochlöffelstiel Löcher bohren. Eiweiß schaumig schlagen. Kugerl damit bestreichen und in Hagelzucker tauchen. Goldgelb backen. Ausgekühlt die Löcher mit Marillenmarmelade füllen (Spritze).


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice