St. Pölten Konkret

Täglich im Einsatz für Gerechtigkeit und Sicherheit

22.02.2018, von Corina Muzatko

Polizeiehrung
Im Bild (1/1): Sie sorgen dafür, dass St. Pölten auch weiterhin sicher bleibt: Die Exekutivbeamtinnen und –beamten. Dafür dankten Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Landespolizeidirektor Mag. Mag. Konrad Kogler und Stadtpolizeikommandant Oberst Bäuchler. (Foto: Josef Vorlaufer)

Im Rahmen eines Festaktes wurden im Rathaus wieder zahlreiche ExekutivbeamtInnen für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2017 geehrt.

Mit viel Engagement und Geschick ist die St. Pöltner Polizei tagtäglich für die gesamte Bevölkerung im Einsatz. Egal ob es sich um Verkehrsunfälle, Diebstähle oder Körperverletzungen handelt, die Polizistinnen und Polizisten sind immer rasch zur Stelle und kämpfen für die Gerechtigkeit und Sicherheit in der ganzen Stadt und über die Stadtgrenzen hinaus. Auch im vergangenen Jahr konnten durch einige besonders aufmerksame Exekutivbeamtinnen und Exekutivbeamte zahlreiche Delikte aufgeklärt oder gar verhindert werden.

Aufgrund der starken Verbundenheit und der guten Zusammenarbeit der St. Pöltner Polizei und der Landeshauptstadt fand die Ehrung der besonders engagierten ExekutivbeamtInnen am 21. Februar traditionellerweise im Rathaus statt. Die 57 Polizistinnen und Polizisten wurden im Rahmen eines feierlichen Empfanges im Rathaus für ihren außerordentlichen Einsatz geehrt. Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Landespolizeidirektor Mag. Mag. Konrad Kogler und Polizeikommandant Oberst Franz Bäuchler sprachen den Geehrten ihren Dank und besondere Anerkennung aus.

Klassisches und Kurioses
Unter den aufgeklärten Delikten des Jahres 2017 finden sich unter anderem die Erhebung des Täters eines Einbruchdiebstahls in ein Wettbüro, die Ausforschung eines Erpressers, der einen Jugendlichen unter Drohung zu mehreren Straftaten anstiftete, der Nachweis des Handels mit 5,36 Kilogramm Heroin im Wert von 214.000 Euro und Betrugsfälle bei einem Unternehmen für Teppichreinigungen mit 21 bekannten Opfern und einer Gesamtschadenssumme von 72.000 Euro.

Des Weiteren wurde eine Frau festgenommen, die ihren Mann mit einer Axt attackierte und der Raubüberfall auf eine Trafik wurde aufgeklärt. Dies und noch vieles mehr erlebte die St. Pöltner Polizei im vergangenen Jahr.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice