St. Pölten Konkret

Klimabündnis-Radworkshop „Bike Checker“

12.11.2018

htl radworkshop 1
Im Bild (1/3): Gruppenbild der 1 AFET der HTL St.Pölten. (Foto: Klimabündnis NÖ)
htl radworkshop 3
Im Bild (2/3): Mag. Wilhelm Schmid, Klassenvorstand der 1 AFET, mit Robert Schwarz und Elias Grünbichler beim Workshop von Klimabündnis NÖ. (Foto: Klimabündnis NÖ)
htl radworkshop 2
Im Bild (3/3): Bernhard Kalteis von Klimabündnis NÖ mit Dogan Evsen, Harun Evsen und Jussuf Akfas. (Foto: Klimabündnis NÖ)

Ist ein Fahrrad intakt, wird es gerne verwendet. Im Radworkshop „Bike Checker“ lernten die Schüler der ersten Fachschulklasse der HTL St. Pölten, Abteilung Elektrotechnik, gemeinsam mit Karl Kofler und Bernhard Kalteis von Klimabündnis Niederösterreich anhand einiger Handgriffe, die Fahrtüchtigkeit eines Fahrrads wiederherzustellen.

Die Jugendlichen arbeiteten in Kleingruppen. Einerseits wurde das eigene Mobilitätsverhalten reflektiert, die StVO-Konformität besprochen und Patschen gepickt. Weiters ging es dann ums Erlernen von einfachen Wartungsarbeiten wie Luft einpumpen, Sattelhöhe und Bremsen einstellen. Anhand mitgebrachter Fahrräder konnten alle direkt Hand anlegen und üben. „Das Durchführen kleinerer Wartungsarbeiten stärkt das Selbstvertrauen der Jugendlichen.“, so Karl Kofler, „Durch die Auseinandersetzung mit ihren eigenen Fahrrädern wird das Interesse der Jugendlichen am Radfahren belebt“, erklärt Bernhard Kalteis. Mag. Wilhelm Schmid, Klassenvorstand der AFET Elektrotechnik, brachte sich fachmännisch sowohl mit Ausstattung als auch großer Kompetenz ein. Mag. Dorli Mayer, Klimabündnis-Koordinatorin der Abt. Elektrotechnik, freut sich: "Für unsere Schüler ist der Workshop ideal. Die Jugendlichen üben die praktische Anwendung technischen Wissens."

Die Klimabündnis Gemeinde St. Pölten unterstützte diesen Workshop mit zwei Klimabündnis Bildungsschecks, überreicht durch UGR Stadträtin Mag. Renate Gamsjäger und DI Ingrid Leutgeb-Born, denn der Workshop fördert die Begeisterung für klimafreundliche Mobilität. Auch soziale Kompetenzen wie Teamwork und die Eigenständigkeit der Schüler werden trainiert.

Das Klimabündnis
Das Klimabündnis-Netzwerk für Bildungseinrichtungen in Niederösterreich umfasst knapp 200 Schulen und Kindergärten. Davon sieben Bildungseinrichtungen in der Landeshauptstadt St.Pölten: Kindergarten Kupferbrunn, Kindergarten Maria Theresia, !BIKU Villa St.Pölten, PVS Mary Ward, PMS Mary Ward, Privatgymnasium Mary Ward und HTL St.Pölten Abteilung Elektrotechnik
„Wir bieten zielgruppengerechte Projekte, Unterrichtsmaterialien, Workshops, Vorträge, Seminare, Puppentheater, Klimaclown-Show und die europaweite Klimameilen-Kampagne“, so Christiane Barth von Klimabündnis Niederösterreich.

Global denken & lokal handeln
Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk, dem St. Pölten bereits seit 1991 angehört. Diese Partnerschaft verbindet 23 indigene Völker in Amazonien mit Gemeinden, Betrieben und Bildungseinrichtungen in ganz Europa .


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice