St. Pölten Konkret

Gedächtniskunst im Frauensalon

16.04.2019, von Mag.a Martina Eigelsreiter

Gedächtniskunst
Im Bild (1/1): Die Basis der Gedächtniskunst ist das gedankliche Verknüpfen von Bekanntem mit Unbekanntem und zwar mit viel Fantasie. (Foto: Mag.a Martina Eigelsreiter)

Die Kunst des Merkens, des Erinnerns und des Spielens sind uralte Schätze, die uns eigen sind. Was sind ihre Gemeinsamkeiten und wie ergänzen sie sich? Wie beeinflussen sie unseren Alltag? Wer sind Mnemosyne und ihre neun Töchter? Die Antworten hören, sehen, spüren und spielen die Teilnehmerinnen gemeinsam mit Theaterpädagogin Emina Eppensteiner.

Wann: Dienstag, 30. April, 18 Uhr
Wo: Café Pusch, Domgasse 8, St. Pölten
Wer: Emina Eppensteiner, MA, Drama- und Theaterpädagogin


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice