St. Pölten Konkret

InsBesondere Markt: Der Frühling kommt!

10.03.2015, von Beate Steiner

kraeuter-logo
Im Bild (1/8): Palmkatzerl die sind ersten Frühlingsboten (Marktamt St. Pölten)
dscn0416
Im Bild (2/8): auf dem Markt am Domplatz (marktamt)
markt 017
Im Bild (3/8): Schnittlauch, Basilikum und mehr (marktamt)
pflanzen 003
Im Bild (4/8): Rosmarin und Thymian und vieles mehr (marktamt)
1x4e6211
Im Bild (5/8): Duftende Kräuter am Markt. (marktamt)
gourmet-logo
Im Bild (6/8): Die ersten Frühlingsblüher (marktamt)
dscn0418
Im Bild (7/8): . . .gibt es auch bei Familie Weber (marktamt)
familie
Im Bild (8/8): . . .Familie Schabasser. (marktamt)

Es grünt und blüht schon auf unseren Märkten, frische Kräuter und Frühlingspflanzen verlocken zum Mitnehmen.

Die leuchtenden Blumen, das satte Grün der jungen Pflanzen und besonders jetzt vor Ostern die Palmkätzchen schaffen ein stimmungsvolles Bild beim Gustieren und Schlendern. Nun kann man sich auch wieder Gedanken über ein eigenes kleines Kräuterbeet oder zumindest über ein paar kleine Kräuterkistchen auf Balkon oder Terrasse machen.

Die richtigen Pflanzen dazu gibt es ebenfalls auf unseren Märkten, auch viele trendige Kräuter wie z.B. Oliven- und Colakraut, Hirschminze, Schwarze Minze oder Blutsauerampfer.

Beständige und treue Marktbeschicker, die sowohl die unterschiedlichsten Palmkätzchenarten als auch ein breit gefächertes Angebot an Blumen, Pflanzen und Stauden für bereithalten, ist die Familie Schabasser aus Waitzendorf. Die Mitglieder des kleinen Familienbetriebs aus Waitzendorf verkaufen selbst erzeugten Produkte seit über 40 Jahren am Wochenmarkt in St. Pölten.
Franz, Friederike, Erika und Andreas Schabasser werden dabei in den Ferien von den Kindern Julia und Florian tatkräftig unterstützt.
Mit Erdbeeren und einzelnen Gemüsesorten hatte 1970 alles begonnen. Das Sortiment wurde seither immer wieder bis zum heutigen Anbau von saisonalen Blumen erweitert. Die winterfesten sowie einjährigen Pflanzen werden zuerst in einem Folientunnel angebaut. Wenn sie nach ungefähr zwei Monaten kräftig genug sind, werden sie ausgepflanzt. Dann beginnt das anstrengende händische Unkrautjäten. Familien Schabasser vermehrt auch winterharte Blütenstauden aus den verschiedensten Regionen.
Bereits jetzt werden die verschiedensten Arten von Palmkätzchen zum Verkauf angeboten. Das breit gefächerte Sortiment an schnittverträglichen Blütenstauden sowie winterfesten Steingartenpflanzen bringen Familie Schabasser ab Mitte April auf den Markt.
Während der Sommermonate finden die Marktbesucher am Stand der Familie Schabasser viele verschiedene Schnittblumenarten, die zu schönen Gartenblumensträußen gebunden werden.
Damit die Kunden auch im Winter nicht auf Blumen verzichten müssen, trocknen die Schabassers auf einem großen dunklen Dachboden Blumen wie Statizen, Strohblumen, Schleierkraut oder Schafgarbe, die dann im Herbst mit Zapfen und Reisig aus dem eigenen Wald zu Gestecken verarbeitet werden. "Wir haben alle noch immer großen Spaß an der Gartenarbeit und der Produktion unserer Pflanzen und Gemüsesorten und freuen uns auf Ihren Besuch bei unserem Marktstand", sagen die Schabassers.

Und passend zur kommenden Kräutersaison verraten sie ein "gesundes" Rezept für eine wohlschmeckende Suppe:
Kräuterschaumsuppe:
Zutaten: 6 dag Zwiebel fein geschnitten, 4 dag Butter, 1/2 l Gemüsesuppe, 1/4l Schlagobers, Salz, Pfeffer, 4 Esslöffel Kräuter: Petersilie, Schnittlauch, Maggikraut, Zitronenmelisse, ev. je nach Geschmack: Kresse, Basilikum, Majoran, Thymian....
Zubereitung: Zwiebeln in Butter farblos anschwitzen, mit Suppe und Obers aufgießen, würzen, ca. 10 min gut verkochen lassen, die gehackten Kräuter zugeben, mit dem Stabmixer pürieren, geschlagenes Obers zugeben und mit gehackten Kräutern anrichten.
Tipp: Als Einlage pochierte oder gekochte, halbierte Wachteleier servieren.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice