St. Pölten Konkret

InsBesondere Markt: Österlicher Einkaufsgenuss

24.03.2015, von Beate Steiner

ostern1
Im Bild (1/6): Ostern am Markt: (marktamt)
ostern6
Im Bild (2/6): Rote Eier und (marktamt)
ostern3
Im Bild (3/6): bunte Eier und (marktamt)
ostern7
Im Bild (4/6): alles, was zu einem traditionellen (marktamt)
ostern2
Im Bild (5/6): Osterfest dazugehört, (marktamt)
ostern5
Im Bild (6/6): auch bunte Blumen und (marktamt)

Ostern auf den St. Pöltner Märkten - ein besonderes Einkaufsvergnügen mit Gewinnchancen.

Eine Woche vor Ostern haben Besucher des Wochenmarktes am Donnerstag, 26. März und und Samstag, 28. März am Domplatz die Gelegenheit, im Rahmen ihres Einkaufes das eine oder andere Schmankerl zu gewinnen.
Wer an den Verkaufsständen das richtige Los zieht, kann seinen Gewinn gleich mitnehmen!
Aber auch für den, der beim Gewinnspiel nicht das richtige Los zieht, ist der Besuch des Marktes ein Gewinn. Denn die St. Pöltner Märkte bieten besonders jetzt im Frühling und vor Ostern ein farbenprächtiges Bild. Hier gibt es Blumen, Pflanzen, Kräuter und natürlich alles für den leiblichen Genuss in bewährt guter Qualität. Bunte Ostereier, Osterschinken, Speck, Kaninchen- und Lammfleisch, Käse sowie schmackhaftes Bauernbrot und natürlich die beliebten und von Hand geformten Germteigmehlspeisen sind nur ein kleiner Teil des vielfältigen Warenangebotes am österlichen Markt.

Wie wär's einmal mit Schinken im Brottei?. Auf Vorbestellung bieten auch heuer wieder einige Marktbeschickern Brotteig an, auch den Schinken gibt es in bester Qualität am Markt. Brotteig verkaufen die Familien Anton Karner, Johann Mayer, Gerhard und Barbara Gatterer, Ettl-Klingenbrunner und Franz Zauner.

Und das ist das Rezept zum österlichen Schmankerl:

Zutaten:
500 g Geselchtes (für den Osterschinken sollte man echten Schinken nehmen, also ein Stück vom Schlögel, ev. Selchkarree)
750 g fertiger Brotteig

Zubereitung:
Den Brotteig ausrollen und den Schinken einschlagen, gut andrücken, mit Dotter-Wassermischung bestreichen. Mit einer Gabel Löcher stechen (damit der Dampf entweichen kann) und bei 200°C in den Backofen geben, nach 10 min auf 170 °C zurückschalten und drei Viertel Stunden backen.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice