St. Pölten Konkret

Pernerstorfer Park wird neu gestaltet

16.04.2015, von Martin Koutny

parkgestaltung pernerstorferplatz (1)
Im Bild (1/2): Ing. Martin Petermann (Technisches Büro Magistrat), DI Jens de Buck und DI Franz Weitzenböck (beide Stadtplanung), Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Robert Wotapek (Stadtgärtnerei) bei einem Lokalaugenschein im Pernerstorfer Park mit dem Plan für die Neugestaltung. Der Beginn der Arbeiten steht unmittelbar bevor.
parkgestaltung pernerstorferplatz (2)
Im Bild (2/2): Schon in wenigen Wochen wird sich der Pernerstofer Park in eine grüne Wohlfühloase verwandeln (Stadtplanung).

Die Grünoase zwischen der Pernerstorferstraße und der Kranzbichlerstraße wird von der Stadt mit einem Kostenaufwand von 38.000 Euro völlig neu gestaltet. Damit wird ein weiteres zentrales Projekt aus dem Sicherheitsaudit für diesen Stadtteil umgesetzt.

Die Stadtplanung und das Kuratorium für Verkehrssicherheit haben vor zwei Jahren eine umfangreiche regionale Sicherheitsanalyse für das Gebiet zwischen der Leobersdorfer Bahnstraße und B20 sowie zwischen der Grillparzerstraße und Pernerstorferstraße durchgeführt. Dabei wurden von den Experten in enger Zusammenarbeit mit der Bevölkerung und der Wohnungsgenossenschaften einige sicherheitstechnische Verbesserungsvorschläge und Maßnahmen zur Hebung der Lebensqualität für dieses Gebiet erarbeitet.

„Ein zentraler Punkt des Sicherheitsaudits wird nun mit der Umgestaltung der Grünanlage im Pernerstorfer Park zwischen der Pernerstorferstraße und der Kranzbichlerstraße umgesetzt. Wir leisten damit einen weiteren Beitrag für die Steigerung der Lebensqualität in diesem Stadtteil“, freut sich Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.

Klein, dafür aber sehr fein!
Die Fläche des Pernerstorfer Parks beträgt 670m2. Aufgrund der dichten Bebauung ringsum, wird diesem Grünbereich besonders Augenmerk geschenkt, ist er doch für die Lebensqualität der BürgerInnen in diesem Stadtteil besonders wichtig. Die Gestaltung der Parkanlage soll nach dem Gestaltungskonzept der Stadtplanung erfolgen. Dieses sieht vor, dass der ostseitige Gehweg bestehen bleibt, die gärtnerische Gestaltung der Restfläche mittels Hecken, Bäumen und Wiesenflächen hergestellt wird sowie einzelne Sitzplätze mit zusätzlicher Beleuchtung geschaffen werden. Durch die Niveauangleichung wird die gesamte Fläche barrierfrei zugänglich und der gesamte Park wirkt dadurch größere, offener und durchsichtiger. Insgesamt sind fünf neue Beleuchtungsmaste vorgesehen und wird damit dem Sicherheitsbedürfnis bei Dunkelheit Rechnung getragen. Durch die Neugestaltung des Parks kann die Grünfläche von den BesucherInnen wesentlich besser genutzt werden als bisher.
Der formelle Startschuss für Neugestaltung des Pernerstorfer-Parks soll in der Gemeinderatssitzung am 27. April 2015 fallen.

Vorarbeiten notwendig
Als Voraussetzung für die Neugestaltung muss zunächst der derzeit bestehende Bewuchs entfernt werden, die Umgrenzungsmauer geschliffen und das Grundstück niveaugleich hergestellt werden. Einige der vorhandenen Bäume weisen Schädigungen auf und müssten ohnehin geschnitten werden. Die Rodungsarbeiten sowie die Arbeiten zur gärtnerischen Gestaltung der Grünanlagen erfolgen vom Gärtnereibetrieb der Stadt in Eigenregie. Bei der Neupflanzung sollen jedenfalls größere Bäume Verwendung finden. Die Lieferung der Pflanzen, Bäume und Hecken erfolgt über eine Fremdfirma. Die Montage der Beleuchtung erfolgt ebenfalls in Eigenregie durch das Personal der Straßenbeleuchtung. Die Bauarbeiten und die notwendigen Materialen werden von Fremdfirmen zugekauft. Die Gesamtkosten sind mit 38.000 Euro veranschlagt. Die Arbeiten sollen im Frühjahr beginnen.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice