St. Pölten Konkret

Erster Interreligiöse Dialog in St. Pölten

07.05.2015, von Martin Koutny

interreligiöser dialog_1
Im Bild (1/2): Am 6. Mai 2015 fand der erste Interreligiöse Dialog im St. Pöltner Rathaus statt. (Josef Vorlaufer)
interreligiöser dialog_3
Im Bild (2/2): 15 Bekenntnisgemeinschaften nahmen am ersten Interreligiösen Dialog teil. (Josef Vorlaufer)

In einer interkulturellen Gesellschaft wie der in St. Pölten, wo Menschen aus über 100 Nationen zusammen leben, spielt der Dialog eine entscheidende Rolle für ein friedliches Miteinander.

Mit dem Ziel, einander kennenzulernen, Überzeugungen, Werte und Praktiken der unterschiedlichen Religionen zu erfahren sowie gemeinsame Arbeitsfelder zu finden, lud Bürgermeister Mag. Matthias Stadler gemeinsam mit dem Büro für Diversität zum ersten Interreligiösen Dialog. 15 verschiedene Glaubensrichtungen beteiligten sich an diesem Dialog, der nun in regelmäßigen Abständen stattfinden wird.
Am Dialog teilgenommen haben Personen aus den folgenden religiösen Bekenntnisgemeinschaften:

  • Alt-Alevitische Glaubensgemeinschaft
  • Alt-Katholische Kirche
  • Bahá’i Religionsgemeinschaft
  • Evangelische Kirche
  • Evangelisch-Methodistische Kirche
  • Freie Christengemeinde – Pfingstgemeinde
  • Islamische Glaubensgemeinschaft
  • Islamische Alevitische Glaubensgemeinschaft
  • Islamische-Schiitische Glaubensgemeinschaft
  • Jehovas Zeugen
  • Katholische Kirche
  • Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten
  • Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
  • Neuapostolische Kirche
  • Serbisch-orthodoxe Kirche

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice