St. Pölten Konkret

Frauensalon: Die Seele spricht in Symbolen

20.04.2016, von Martina Eigelsreiter

frauensalon_april_die seele spricht in symbolen
Im Bild (1/1): Im Frauensalon, am Dienstag, den 26. April um 18 Uhr im Café Pusch zeigt Ingrid Loibl wie die Teilnehmerinnen mit der Unterstützung von weiblichen Archetypen die Seele nähren, sich Gutes tun und die innere Wohlfühloase finden können. (Foto: zVg)

Am 26. April beschäftigt sich der Frauensalon mit der Kunsttherapie als einen Weg mit den Symbolen der Seele zu arbeiten.

Als handlungs- und erlebnisorientierte Methode, dient sie dem Menschen zur Belebung der kreativen Kräfte und zur Stärkung innerer Ressourcen. Ingrid Loibl ist Mal- und Gestaltungstherapeutin. Ihre Motivation ist es, Frauen mental zu festigen, sie in schwierigen Lebenslagen zu begleiten und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und zu unterstützen. Mit Vorliebe verwendet sie in ihrer Arbeit und in ihren Seminaren weibliche Archetypen: Wie wirkt die mütterliche Energie, wenn ich mich mit Demeter, der Erdmutter auseinandersetze? Wie kann ich meine kreativen Anteile beleben, wenn ich mich mit Kore beschäftige? Welche erotischen Kräfte erwachen in mir, wenn ich die Qualität der Aphrodite in mir wirken lasse? Was zeigt mir Artemis, um meine Selbstbestimmtheit zu finden und wie kann die Qualität einer Persephone wirken, wenn Rückzug und Wandlung in meinem Leben angesagt ist?

Wann: Dienstag, 26. April, 18 Uhr
Wo: Café Pusch, Domgasse 8, 3100 St. Pölten
Wer: Ingrid Loibl, Mal- und Gestaltungstherapeutin,
http://www.ilo-art.com

Kontakt/Infos:

Mag.a Martina Eigelsreiter
Büro für Diversität
Tel.: (+43 2742) 333-2035; diversitaet@st-poelten.gv.at

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice