St. Pölten Konkret

Seit 5 Jahren ein Zuhause

09.06.2016, von Thomas Kainz

verein wohnen goldegger straße 5 jahre
Im Bild (1/1): Am 6. Juni fand das Fest zum 5. Jahrestag der Eröffnung des Hauses statt. Im Cinema Paradiso wurde ein Kurzfilm über das Wohnhaus präsentiert und anschließend gab es ein Gartenfest in der Goldegger Straße. Mit dabei waren: Mag. (FH) Ingrid Neuhauser (Geschäftsführung Verein Wohnen), Hannes Ziselsberger, BA (Geschäftsführung Verein Wohnen), Mag. Manfred Kramer( zukünftiger Geschäftsführer Verein Wohnen), Katharina Mühlegger, BA (Leiterin Wohnhaus), Bernhard Kriechhammer, BA und Viezebürgermeister Ing. Franz Gunacker sowie Markus Nagl (Bewohner)

Das Wohnhaus für Menschen mit Lernbehinderung in der Goldegger Straße des"Verein Wohnen" feiert sein 5-jähriges Bestehen.

2011 hat der Verein Wohnen ein besonderes Projekt in St. Pölten gestartet. Ein Wohnhaus für Menschen mit Lernbehinderungen, in dem Eigenverantwortung und Selbstbestimmung im Vordergrund stehen. Soviel Betreuung wie nötig, so viel Eigenständigkeit wie möglich sind die Leitgedanken dieses Hauses.

Errichtung mit GESA
Schon die Errichtung dieses Hauses war besonders, da Menschen, die von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen waren, bei der Sanierung des Hauses im Rahmen der GESA, der gemeinnützigen Sanieurngs- und BeschäftigungsgmbH, federführend tätig waren. Elf erwachsene Menschen mit Lernbehinderung und ein Kind konnten darauf im Juni 2011 in das neu entstandene Wohnhaus einziehen.

Hilfe im Alltag
Um die nötige Unterstützung und Hilfe zu bieten arbeiten im Wohnhaus sechs MitarbeiterInnen, die sich die tägliche Anwesenheit im Haus aufteilen. Ihre Aufgabe ist es, den Alltag zu begleiten, beratend zur Seite zu stehen und bei Bedarf mitzuhelfen. Das kann bedeuten, dass sie helfen Einkäufe zu planen, die Wohnung sauber zu halten, in Konflikten zu vermitteln, die Finanzen zu überblicken, Freizeitaktivitäten zu organisieren oder Texte von schwerer Sprache in einfache Sprache zu übersetzen.

Fragen über die Angebote des Wohnhauses und über das Konzept des teilbetreuten Wohnens können Interessierte an den Verein Wohnen richten. Nähere Informationen gibt es auch unter www.vereinwohnen.at

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice