St. Pölten Konkret

Üben an Patientinnen und Patienten

29.06.2016, von FH St. Pölten / MH

PhysiotherapieFHSTP
Im Bild (1/1): Physiotherapieausbildung an der FH St. Pölten

Praktische Ausbildung und neue Lehrmethoden in der Physiotherapie

Die Studierenden des vierten Semesters im Studiengang Physiotherapie gestalteten im Rahmen der Lehrveranstaltung „Physiotherapie in der Neurologie“ Therapieeinheiten für neurologische Patientinnen und Patienten. Themen waren Befundaufnahme sowie Physiotherapie bei Multipler Sklerose, Parkinson und Schlaganfall. Sechs Patientinnen meldeten sich freiwillig, um den Studierenden für die Ausbildung zur Verfügung zu stehen.

Neue Lehrmethoden
Die Studierenden werden dadurch auf Praktika und Beruf vorbereitet. Zum Einsatz kam dabei auch eine neue Unterrichtsmethode: der Inverted Classroom. Um in der Lehre Zeit für Übungen zu schaffen, erarbeiteten die Studierenden das erforderliche theoretische Wissen im Selbststudium vor den Lehreinheiten, unterstützt durch Dozentinnen und Dozenten, Videos und Online-Aktivitäten.

Die Erfahrungen konnten abschließend praktisch durch die Umsetzung von Befund und Therapie an den Patientinnen und Patienten vertieft werden. Im kommenden Ausbildungsjahr, dem letzten in ihrem Studium, werden die Studierenden ihre erlernten Fähigkeiten im Zuge mehrerer Praktika noch erweitern.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice