St. Pölten Konkret

Die schöne Helena – Mut zum eigenen Körper

07.07.2016, von Martina Eigelsreiter

schaufensterpuppe_schöne helena
Im Bild (1/1): Mag.a Martina Eigelsreiter, Ilse Knell (beide Büro für Diversität) und Hutfachgeschäftsinhaberin Anna Öckher präsentieren die schöne Helena, eine Schaufensterpuppe mit „normalen“ Maßen. Ziel der Aktion ist es, Mädchen und Frauen Mut zu machen, sich wieder in ihrem Körper wohl zu fühlen. (Foto: Josef Vorlaufer)

Eine Schaufensterpuppe auf Tour durch St. Pölten.

Was das Besondere an Helena ist? Sie hat die Maße 106/80/106 und trägt Konfektionsgröße 42 – ihre Maße entsprechen denen der durchschnittlichen österreichischen Frau. Damit soll auf die verzerrte Darstellung des menschlichen – speziell des weiblichen – Körpers in der Werbe-Öffentlichkeit aufmerksam gemacht werden.

Das Büro für Diversität der Stadt St. Pölten hat sich mit der Aktion dieses Themas angenommen und schickt die Schaufensterpuppe „Schöne Helena“ in den kommenden Monaten auf die Reise durch St. Pöltner Geschäfte. Unter dem Motto „Der ideale Körper ist der, in dem wir uns wohl fühlen“ soll sie den Menschen beim Einkauf bewusst machen, dass die Konfektionsgröße XS nicht dem Normalbild der Frau entspricht.

„Enge Schnitte, Größe 34 und Modeplakate, die diesen Trend fördern – Tatsache ist, dass Schönheitsideale viele Mädchen und Frauen krank machen. Besonders junge Frauen werden oft auf ihr Aussehen reduziert. Aber auch immer mehr Burschen und Männer geraten unter physischen und psychischen Druck. Das Selbstbewusstsein der heranwachsenden Generation hat dadurch einen gehörigen Knacks bekommen. Dabei wäre es ganz einfach, denn: Den idealen Körper gibt es. Es ist jener, in dem man sich wohl fühlt.“, so Mag.a Martina Eigelsreiter vom Büro für Diversität.

Auf Reisen durch die St. Pöltner Modewelt
Die „Schöne Helena“ wird vom Büro für Diversität an St. Pöltner Geschäfte verliehen und somit in der Öffentlichkeit präsentiert. Zusätzlich macht ein Informationsschild auf die Hintergründe aufmerksam.
„Gut behütet“ wurde Helena beim Tourauftakt an Anna Öckher, Inhaberin des Traditionshutfachgeschäfts Anton Öckher, übergeben.

Weitere Reservierungen werden vom Büro für Diversität der Stadt St. Pölten (+43 2742 333-2036, diversitaet@st-poelten.gv.at) gerne entgegen genommen.

Kontakt
Mag.a Martina Eigelsreiter
Büro für Diversität
Tel.: (+43 2742) 333-2035
diversitaet@st-poelten.gv.at

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice